Und wenn der Abschied kommt, irgendwann… hört die Welt auf, sich zu drehen. So lang schon geistert die Angst vor diesem Tag in meinem Kopf… “Ich hoffe so sehr, ich bin vorbereitet…”, loslassen zu können… das Unausweichliche zu begreifen. Nein, das werden wir nie. Es trifft uns im tiefsten Herzen… und tut körperlich weh.

Doch die Welt wird sich weiter drehen… auch wenn wir anfangs durch Tränen nicht sehen. Auch wenn nichts mehr sein wird, wie es war… So ist das Leben… ein ständiger Abschied! … Und mit jedem Abschied beginnt Neues. Mit jedem neuen Tag… Ein neues Leben… neue Liebe… neue Augenblicke, die wieder zu Erinnerungen werden.

“Weine nicht! Hab keine Angst! Ich bin hier. Du kannst mich hören, fühlen, sehen. Es ist nur der Körper, der geht… Nur eine leere Hülle… die ausgedient hat… nicht mehr funktioniert. Wir haben ihn nur geliehen… für eine gewisse Zeit, für dieses Leben. Doch wir müssen gehen, wenn die Zeit gekommen ist… wenn wir gerufen werden. Der Kreislauf… von Leben und Sterben. Die Zeit ist vorherbestimmt… im Buch der Seele geschrieben. Doch ich werde dich für immer lieben!”

Nein, sie sind nicht weg. Sie wandern nicht mehr in ihren irdischen Körpern – aber sie sind immer unter uns. Sie sind bei dir, jetzt… und sie werden immer da sein. Und manchmal kommen sie zurück…

… oder schicken eine neue Fellnase zu dir, weil sie fühlen, das du nicht loslassen kannst. Eine neue Aufgabe, zum lernen, zum Erinnern… und um Liebe zu geben und zu empfangen.

© Sylvia Raßloff

2 Kommentare
  1. Monika Mayek sagte:

    Danke für den schönen Text! Muss wieder weinen,es ist noch immer ein auf und ab det Gefühle. Mein Nero ging am 12.5.2016 nach 12 1/2 Jahren von mir und ich kämpfe noch immer.Habe oft das Gefühl das er mir böse ist das ich ihn einschläfern lies.Aber ich wollte nicht mehr das er leidet! Das loslassen viel so schwer! Da tun dann solche Texte wieder gut! Danke

    Antworten
  2. Meinig Sylvia sagte:

    Ein wunderschöner, nachdenklich machender und im tiefsten Herzen berührender Tex, den man tief in seiner Seele aufbewahren sollte. Ein jeder wird solch einen Trost an einen bestimmten Tag, in einer bestimmten Zeit benötigen. Sie helfen beim Loslassen und dabei, dass die Tränen trocknen! Sie geben Hoffnung und Mut darauf, dass Sterben nicht das Ende – sondern nur der Anfang von etwas Neuem ist – und vorallem, dass die Liebe ewig lebt. Liebe braucht weder Zeit noch Raum und wer sie aus tiefsten Herzen irgendwem geben kann, der wird sie für immer zurückbekommen. Da gibt es keinen Unterschied, ob du dein Herz einem Menschen oder einem Tier verschenkt hast !

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.