Auch wenn du nicht mehr bei mir bist…

Danke von Herzen für diese berührende Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Gismo <3 (Eine Ode an eine ganz besondere Seele…). Es ist das Schwerste von allem, einen geliebten Seelengefährten zu verabschieden… mit dem schmerzhaften Verlust zurechtzukommen… und manchmal erreichen mich Hilferufe, die einfach tief in der Seele berühren… Danke Elmar! “Ich bin schon vor einigen Monaten über “Und plötzlich sind sie grau geworden… ” auf sie aufmerksam geworden… Gismo war wie ein Lebensschrittmacher für mich. Eine Mischung aus Dynamit und Buddha… Ich würde so gerne nochmals den Duft hinter seinen Ohren einsaugen…”

“Liebe Sylvia…

Mir fehlen die Worte und mein Blick ist immer noch tränenverschleiert. DANKE!!!

Ja, genaus war/ist er. Unglaublich, was sie da alles von ihm erfahren haben. Ich muss das alles erst mal verdauen… Als Anlage sende ich ihnen noch einige Bilder zum Thema “”Sand”, “Dabeisein” und “im gestreckten Galopp über unseren Hausberg rennen”. Wir hatten eine gemeinsame Welt und auch ich wäre für ihn durchs Feuer gegangen…

Ihr Gespräch mit Gismo hat mir eine grosse Erleichterung verschafft. Der grosse Felsbrocken “Schuld” lastet nicht mehr auf meiner Seele. Die Kopfentscheidung für den letzten Liebesdienst ist das Eine; die Rekation des Herzens/ der Seele darauf ist das andere. Gismo und ich haben über 7 Jahre lang zusammengelebt. Mit Ausnahme der Wochenenden war ich “alleinerziehend”. Diese 7 Jahre habe ich an Gismo ausgerichet. Er hing genauso sehr an mir wie ich an ihm.

Gismo hatte ein erstes Leben, von dem ich nichts Genaues weiss. Der Vorbeseitzer hatte ihn gegen Übergriffe durch Kinder “desensibilisiert”. Er hat ihn an den Ohren und am Schwanz gezogen und wenn Gismo aufbegehrte, gab es “Strafe”. Als wir ihn übernommen haben, konnte ich ihn nicht umarmen, ohne dass er fiepte und urinierte. Aber nach ein paar Wochen waren wir “beste Freunde”. Ich konnte ihn fast 100%ig ohne Leine kontrollieren. (“Grösste Feinde” – bestimmte andere unkastrierte Rüden – waren die Ausnahme.) Katzen gegenüber war er ein absoluter “Gentleman”.

Er hat es geliebt – möglichst nass und dreckig -, verbotenerweise auf’s Bett zu springen. Natürlich hat er immer bei mir im Schlafzimmer geschlafen… Und, und, … So Vieles hat Gismo ihnen ja erzählt. Einmal ist er auf der Suche nach mir über eine Mauer 3 Meter in die Tiefe gesprungen… Nach der anfänglichen Trauer ob des “physischen” Verlustes überfallen mich seltener und dafür intensiver Trauerattacken ob des seelischen Verlustes. Im Detail kann ich gerade nicht darauf eingehen, da die Tränen sonst wieder haltlos fliessen… Der Felsbrocken wird kleiner, aber immer härter…

Letztens habe ich einen 10monatigen Schäferhundrüden kennengelernt. “Charly”. Er hatte viel von Gismo… Ein Rambo-Clown auf der Suche. Beim Anschauen von einigen der VIELEN Aufnahmen, die ich von Gismo gemacht habe, ist mir aufgefallen, dass Gismo sich in den letzten Jahren verändert hat. Vom offenen Feuer zur inneren Glut. Ja, er hat seine Aufgabe sehr gut erledigt und ich glaube, er hat sich zu dem entwickelt, der er werden sollte.

Jetzt fliessen sie dann doch…

Alles Liebe

Elmar

P.S. Gerne dürfen Sie etwas von mir veröffentlichen. Ohne die Texte auf Ihrer Website hätte ich nicht zu Ihnen gefunden “… und bleibst für immer Mein Hund.” Ich bin gerade in Urlaubsvorbereitung nach Südfrankreich. Dort waren wir auch schon mit Gismo… Vielleicht eine Spurensuche in den Ausläufern der Pyrenäen und eher zögerliches Loslassen… In den Bergen oberhalb von Banyuls hat jemand einen grossen Busch in die Form eines Hundeskopfes gebracht. Sicher das Vermächtnis einer grossen Liebe…”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.