Ich musste heute erst mal raus… atmen, Mutter Erde und Vater Himmel spüren… mich mit der Weite, der Unendlichkeit verbinden… weg von den Gedanken… Um den Blick in die Ferne schweifen zu lassen und das Licht zu spüren… zu SEHEN… Nein, wir dürfen nicht in der Verzweiflung versinken… über all das, was passiert in dieser Welt… nicht im Gefühl von Hilflosigkeit! Im Namen dieser Seelen, die so grausam sterben mussten…

Für SIE… und für alle anderen, die leiden… dürfen wir NIEMALS aufhören, zu kämpfen, uns einzusetzen, ihnen zu helfen, ihnen eine Stimme zu geben… Jeder Einzelne von uns… und wir alle zusammen!… damit die Menschen ENDLICH aufwachen! Für eine bessere WELT… und diese KANN es nicht geben, wenn wir uns weiter von der Natur getrennt betrachten, sie ausbeuten… und unsere Mitgeschöpfe quälen, benutzen und grausam töten…

Lasst uns nach vorne schauen… das LICHT sehen… so dunkel es auch oft um uns herum sein mag. Lasst uns das Licht SEIN, es nach außen tragen, unserem Herzen folgen… Lasst uns stark sein… für die, die uns brauchen! Es wird sowas von ZEIT… etwas zu ÄNDERN! Auf dass das Neue Jahr 2020 der Start in eine NEUE lichtvolle Zeit sein wird… für uns und für alle, die mit uns auf dieser Erde leben…

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.