die für immer in unseren Herzen sind… die neben uns wandern… und uns wie Sterne den Weg leuchten… die uns Hoffnung geben… und unsere Seele zum Tanzen bringen… wenn wir glauben, wenn wir fühlen… wenn wir sehen. Nein, sie sind nicht weg. Sie wandern nicht mehr in ihren irdischen Körpern – aber sie sind immer unter uns. Sie sind bei dir, jetzt – und sie werden immer da sein.

„Weine nicht! Hab keine Angst! Ich bin hier. Du kannst mich hören, fühlen, sehen. Es ist nur der Körper, der geht… Nur die leere Hülle… die ausgedient hat… nicht mehr funktioniert. Wir haben ihn nur geliehen… für eine gewisse Zeit… für dieses Leben. Doch wir müssen gehen, wenn es Zeit ist… wenn wir gerufen werden. Die Zeit ist vorherbestimmt… im Buch der Seele geschrieben. Doch ich werde dich für immer lieben!

Weine nicht! Ich bin nicht allein! Ich gehe nach Hause… Dorthin, wo wir alle Zuhause sind. Frei und unbeschwert. Es ist Seelenfrieden. Verbundenheit… Mit allem, was ist. Das Herz warm und die Seele befreit. Leichtigkeit! Angekommen. Im Licht. Eingehüllt in die Wärme. Geborgenheit! Es tut so gut, leicht zu sein, frei zu sein… gleichzeitig überall zu sein… und in deinem Herzen. Keine Sorgen, keine Gedanken, keine Schmerzen.

Weine nicht! Wenn du mich rufst, bin ich ganz nah. Du hast es gespürt. Ich habe dich berührt… ganz sanft an der Hand… Es war nur ein Hauch. Ich bin da, wenn du an mich denkst, wenn du mich brauchst… so, wie du es immer warst… für mich! Der Tod ist nicht das Ende, wollte ich dir sagen, aber du hörtest mich nicht… Vertraue, wollte ich dir sagen… Wir sehen uns wieder! Die Seele bleibt. Ich liebe dich!“

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.