Vor Kurzem habe ich mit einem wundervollen Pferdemann gesprochen, weil mich der Hilferuf erreichte, dass er sich seit einiger Zeit verändert hat, dass er angespannt und schreckhaft ist, ja Panik bekommt und öfter einfach durchgeht. Vieles wurde schon probiert, untersucht, doch das Verhalten blieb und in meinem Gespräch ging es darum, zu schauen, was los ist, was ihm fehlt, wie man ihm helfen kann.

Ja, die Tiere haben so oft körperliche Probleme und Beschwerden, die niemand sieht und das ist es, warum die Tierkommunikation oft so eine große Hilfe ist. Ich habe mit ihm gesprochen, mich hineingefühlt und erfahren, wo die Ursache liegt. Danke von Herzen für diese Rückmeldung und das Vertrauen ♥

“Liebe Sylvia,

vielen Dank für Ihre Mühe und Zeit.

Als ich mir ihre e-Mail am Donnerstag durchgelesen habe, war es für mich ein riesen Stich ins Herz. Zu lesen, wie schlecht es ihm eigentlich geht, es tat und tut mir sehr weh. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass das so gut funktioniert…

Jeder Satz, jedes Wort ist so wahr und nehme ich ihm sofort ab! Ich habe den Ernst der Lage einfach nicht erkannt und mich auch von anderen bequatschen lassen.

Er wird vorerst nicht mehr gearbeitet, wir gehen etwas spazieren, grasen und genießen die Zeit zu zweit. Nächste Woche kommt ein Tierarzt und ein guter Physiotherapeut.

Danach gehen wir selbstverständlich alles weiter an und ich hoffe, dass es ihm ganz bald wieder ganz gut geht. Ich weiß nicht, wie ich ihnen danken kann, aber ich bin über alles so froh, dass sie mir endlich die Augen geöffnet haben.

Wenn alle Therapien abgeschlossen sind, möchte ich sie nochmals bitten, mit ihm zu sprechen, damit es ihm wieder wirklich gut geht.

Vielen herzlichen Dank für alles und ganz liebe Grüße”

Danke Martina 📷 www.martina-kaup.de

Danke liebe Jutta für deinen so schönen Kommentar dazu auf meiner FB-Seite:

“So oft schon hat Sylvia körperliche Beschwerden bei unseren Fellnasen erkannt…. unsere TÄ ist immer wieder begeistert ” ♥

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.