Ihr Lieben, gestern habe ich leider nicht zum ersten Mal eine ziemlich „unhöfliche“ Anschuldigung auf meiner FB-Seite erhalten, einem Tier, das sich quälte, nicht geholfen zu haben, indem ich in der Vergangenheit nicht auf eine Anfrage reagiert habe, und dass es dann von seinem Leiden erlöst wurde…

Ich arbeite den ganzen Tag, beantworte E-Mails, telefoniere, (wie soeben wegen einem Hund, den ich im Sterben begleite), sitze am Computer, ja, auch jetzt, und versuche, so vielen Tieren und Menschen zu helfen, wie möglich! Aber auch meine Zeit und vor allem meine Energie ist begrenzt. (Deshalb gibt es auch automatische Antworten, wenn das so ist.) Mit kranken, sterbenden und entlaufenen Tieren zu arbeiten, mich immer wieder in Tiere hineinzufühlen und ihre Körpergefühle aufzuschreiben, zu schauen, wo das Problem liegt, wo Schmerzen sind, wie es ihnen geht usw. ist nicht leicht und es erfordert viel Zeit, Kraft und Energie, Menschen und Tiere besonders in der Not zu begleiten.

Ich KANN aber nicht jedem helfen! Das geht gar nicht, denn ich bin nur ich und ich tue, was in meinen Möglichkeiten steht, arbeite oft sogar nachts, wenn es Notfälle gibt. (Gerade das erfordert viel Stille und eben auch Zeit zur Regeneration für mich, in denen ich auch schreibe, hier poste, meine Gedanken wiedergebe, weil es mir wichtig ist.) Und ich möchte mich deshalb auch nicht anschuldigen oder beleidigen lassen! Es gibt unendlich viele gute Tierkommunikatoren und jedem steht frei, sich woanders hin zu wenden, je nach Gefühl, deshalb empfehle ich auch nicht und möchte mich auch nicht an Empfehlungen bereichern, wie es andere tun. Auch möchte ich keine Verantwortung übernehmen, wie andere arbeiten, ob sie helfen können, mich hierfür nicht rechtfertigen müssen, wie in der Vergangenheit bereits geschehen.

Die erste Wahl ist sowieso immer der Tierarzt, wenn es darum geht, dass sich ein Tier quält oder leidet. Die Tierkommunikation kann und darf den Tierarzt nicht ersetzen! Wie gesagt, ich versuche, für so Viele wie möglich dazusein, doch wenn ich mich nicht zeitnah melde, dann nicht, weil ich vielleicht keine Lust habe, dann habe ich wirklich viel zu tun! Jeder einzelne Fall, jeder Mensch, jedes Tier, hat es verdient, dass ich mir die erforderliche Zeit für sie nehme und auch nur so kann und will ich arbeiten! Ich kann nur eine bestimmte Anzahl von Notfällen annehmen, um nicht vor lauter Anfragen, die immer wieder reinkommen, die zu vergessen, die bereits geduldig auf meine Hilfe warten. Jeder ist irgendwo und mit seinem Problem ein Notfall und es steht oft viel Leiden dahinter.

Ich tu, soviel ich kann, weil es mir am Herzen liegt! (Aber ich muss mich auch schützen, soweit es geht, um stark sein zu können für die, die mich brauchen!) Deshalb sind mir auch meine Seminare so wichtig, um die Tierkommunikation in die Welt hinaus zu tragen, damit es immer mehr Menschen gibt, die ihre Tiere verstehen, weil es so hilfreich und so wichtig ist für jeden, der mit Tieren lebt, der Tiere liebt… In diesem Sinne… Bleibt mir gewogen und habt einen wunderschönen Tag ♥

Sylvia

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.