wenn wir uns sorgen, zu viele Gedanken, Zweifel, Ängste haben… wenn wir glauben, nicht stark genug zu sein, den Halt zu verlieren… das Hier & Jetzt nicht mehr sehen. Sie wollen uns helfen, anzunehmen, was wir nicht ändern können, was nicht in unserer Macht liegt, uns lehren, zu vertrauen… in das Leben und die Liebe… uns sagen, dass wir alle gut aufgehoben sind. Ja, sie begleiten und beschützen uns… auch wenn wir sie nicht mehr sehen können – wenn auch anders, irgendwann. Sie sind für uns da…

„Wir können nicht alles kontrollieren… nur annehmen und lernen… lieben und lachen… solange uns bleibt. Gedanken zerstören so viel…“ „Vertraue, vertraue in dich und liebe! Sei für die da, die dich brauchen…” “Es ist ein Kreislauf. Alles. Die einen kommen, die anderen gehen. Niemand weiß, wieviel Zeit uns gegeben ist. Und es ist gut. Damit wir sie nutzen. So Vieles ist vorherbestimmt. Auch die Seelen, die sich finden… um zu lernen… zu heilen. Hab keine Angst! Es kommt eine neue Zeit, eine andere… neues Leben! Eine neue Aufgabe! Deine Liebe… deine ganze Kraft wird gebraucht!” “Gehe deinen Weg, stark und selbstbewusst… und voller Liebe. Denke nicht so viel, und vor allem zweifle nicht. Höre auf dein Herz… und nimm an, was dir begegnet! Sei dankbar und lerne! Das ist das Leben! Also lebe! Und vor allem… liebe Dich!!! Fange endlich an, dich selbst zu lieben!” (aus einer berührenden Tierkommunikation)

Die Libelle wird auch “kleiner Feendrache” genannt. Sie lässt uns die Kraft der Stille und die spirituelle Verbindung spüren, um viel über uns selbst und den Weg der Seelen zu lernen ♥

1 Antwort
  1. Sandra sagte:

    Meine liebste Tina, ich denke immer an dich und zünde dir jeden Morgen nach dem Aufstehen und jeden Abend beim zu Bett gehen eine Kerze an. Ich vermisse dich so sehr und bin so dankbar für die Zeit, die ich mit dir haben durfte <3

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.