sind momentan sehr intensiv. Und Viele spüren es auch!

Man fühlt sich gerade wenig geschützt (Ja, Mutter Erde drückt sich durch uns aus! Wir sind verbunden, eins mit allem… werden von den Energien gesteuert, gehalten und durchdrungen.) und sehr sensibel, innerlich aufgewühlt, bei allem, was im Außen geschieht, auch wenn es sich wie Stillstand anfühlt…

Es ist wie ein Warten auf etwas, ein an der Schwelle stehen, wie ein Kampf der Kräfte im Universum, wie es weitergeht. Es sind Energien, die sich hauptsächlich geistig manifestieren, nach innen gerichtet sind. Es ist wie ein Warten auf das, was da kommt, und es ist atmosphärisch ziemlich spannungsgeladen, ja teils explosiv um uns herum.

Wichtig ist, uns immer wieder zu erden und in unserer Balance zu bleiben! Es kehrt sich gerade Vieles um, verändert/verschiebt sich… damit wir hinsehen, aufwachen. Dysharmonien werden aufgezeigt, auf allen Ebenen, wie auch in uns… und es ist, als katapultieren uns die sich verändernden Energien in einen Bewusstseinssprung.

Es ist dieses Kribbeln in uns, das unsere Zellen durchdringt… Transformation – dieser Anpassungsprozess, der oft müde macht, auslaugt. Es ist wichtig, sich gerade jetzt nicht zu überfordern, sondern Auszeiten zu nehmen, die der Körper braucht… unser Geist, unsere Seele. Ja, es braucht Zeit, das Neue anzunehmen.

Das Außen ist in Bewegung, auch wenn es wie Stillstand wirkt… die Ruhe vor dem Sturm… ohne zu wissen, was kommt! Bleibe im Vertrauen, in deiner Zuversicht! Es geht immer um Ausgleich! Das Wichtigste ist, das Feld mit Liebe zu nähren und uns im Vertrauen hineinzugeben.

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.