Heute ist Wintersonnenwende… der kürzeste Tag des Jahres…

Die Wintersonnenwende steht seit je her für Abschied und Neubeginn. Das Licht wird neu geboren… wie ein Kind… aus uns selbst heraus… das wir reinigen und befreien von alten Belastungen, Ängsten und Sorgen… es halten, es schützen und wiegen… um ihm all unsere Kraft, unsere Liebe zu geben. Ja, diese Zeit um Weihnachten ist die Zeit der Besinnung auf uns selbst, der Rückschau und Dankbarkeit… die Zeit, das Licht in uns selbst zu finden und wachsen zu lassen… die Zeit der Reinigung… um frei und unbeschwert weiterzugehen… es weiterzugeben.

Es wird ein Kind neu geboren… und das heißt auch… loslassen und vertrauen… denn das Licht steht für die Hoffnung… für unsere Wünsche und Träume, die in den heiligen Nächten besonders intensiv sind. Viele dieser Träume enthalten wichtige Botschaften und die Verbindung zu unseren Ahnen und den Wesen der Natur ist in diesen Tagen sehr stark. Geht in die Stille und Ihr werdet es spüren. Viele gute Geister begleiten uns. Sie geben uns Mut und Kraft für Veränderung und unterstützen uns… denn es ist die Zeit der Vorbereitung auf alles, was kommt…

Mit den Rauhnächten geben wir hinein, visualisieren, was wir uns wünschen für die kommenden zwölf Monate, für das Neue Jahr! Es wird sich viel verändern… und das Licht, das jetzt geboren wird… ist die Liebe, die wir leben und weitergeben… Es ist das, was uns verbindet! Lasst es heller und heller werden! Für alles Leben… Für den Frieden auf Erden!

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.