“Liebe Sylvia,

ich habe gerade in aller Ruhe deinen Brief gelesen. Vielen, vielen Dank! Es tut so gut zu hören, dass es den beiden so gut geht und sie wissen, wie sehr ich sie liebe und vor allem, dass sie glücklich sind. Die beiden sind so großartig, dass ich es auch einfach nicht in Worte fassen kann. Ich habe eigentlich irgendwie diese tiefe Verbundenheit zwischen uns immer gefühlt, es ist schön, dass nochmal von den beiden zu hören! Ich bin ganz hin und weg von dem was du beschrieben hast… wie vieles einfach einen Zusammenhang ergibt. Das ist so faszinierend! Ich will dir nicht vorenthalten, wie all das was die beiden dir gesagt haben, zutrifft.

Es freut mich so, dass Angie alles so pragmatisch sieht und so im Hier und Jetzt lebt! Ich will dir kurz erzählen wie Angie und ich uns gefunden haben, wie sie es so schön sagte! Es ist nämlich wirklich so, dass wir uns irgendwie gefunden haben! Nicht geplant und eigentlich nicht gewollt! Eine Bekannte, die im Tierschutz tätig war fragte mich, ob ich als Pflegestelle für einen Welpen einspringen könnte! Der Welpe war in Hamburg, also fast 400km entfernt von uns, aber es fand sich einfach niemand der schnell einspringen konnte. Ein junges Paar hatte den Hund in Polen auf einem Markt gekauft und im Auto mit nach Hamburg gebracht. Daher vielleicht der Kofferraum? Der Welpe war viel zu jung und vollkommen krank… ich habe kurzerhand als Notpflegestelle zugesagt. Dann bin ich nach Hamburg gefahren und habe Angie abgeholt. Das erste mal habe ich sie in der Küche dort gesehen. (So, wie auch du es gesehen hattest.) Sie saß auf dem Boden und als ich mich hinhockte kam sie auf mich zugewackelt und von diesem Moment an wusste ich, dass sie bei mir bleibt. Angie hat übrigens tatsächlich Probleme mit dem linken Vorderbein, sie hatte einen Kapselabriss in der Schulter und hatte lange damit zu kämpfen.

Wir waren letztes Jahr im Hochzeitsurlaub drei Wochen mit den Hunden in Schottland! Also Berge und Meer, das war schon vollkommen richtig! :) Alle Leute waren immer ganz begeistert von den beiden und es stimmt, dann hatte man immer das Gefühl, dass Angie ganz besonders stolz war und sich richtig “einen Kopf größer” gemacht hat! Als wir in den Highlands wandern waren, sind tatsächlich eine Gruppe Walker stehen geblieben und haben die beiden bewundert :) Auch sonst, es stimmt, wenn wir irgendwo essen waren etc. alle waren immer hin und weg von den beiden! In dem Garten des Ferienhauses in dem wir waren, stand ein großer Holztisch, wie Floh ihn dir gezeigt hat. Dort haben wir immer gefrühstückt! Natürlich mit Flöhchen auf dem Schoß! :) Flöhchen liegt immer gerne erhöht neben mir, sie liegt eigentlich oft auf einem Kissen. Eventuell hast du unsere lila Bettwäsche gesehen! Wir haben ein Schlafzimmer, das ein bisschen lila gehalten ist, deswegen haben wir fast immer lila Bettwäsche! Es freut mich so, dass sie gerne Tricks macht! Wir werden das wieder mehr machen! Angie hatte nie Lust auf sowas  ganz wie du gesagt hast, sie mag keine stupiden Befehle. Zu dem Hähnchen, was Floh sich wünscht (bzw. du gerochen hast) … Wahrscheinlich stand es schon fertig auf der Kommode, aber es war noch keine Essenszeit :) :)

Zu Flöhchens Züchterin und den Bildern und Gefühlen, die bei dir ankamen, kann ich leider wenig sagen… Ich habe mal versucht mit ihr Kontakt aufzunehmen, aber leider kam nichts zurück. Flöhchens Charakter hast du ebenfalls genau beschrieben!!!! Ihre Gefühle von Verlustangst und diesem tiefen Gefühl innen drin, das könnten auch irgendwie meine Gefühle sein… vielleicht spiegeln Flöhchen und ich uns da….ich kann mir diese Gefühle bei mir nie erklären, da es eigentlich keinen Grund dafür gibt, trotzdem ist es etwas ganz tief in mir drin. Es berührt mich so sehr, da du den Nagel auf den Kopf getroffen hast…. ja, gerade, als es Flöhchen nicht gutging, denke ich manchmal an Abschied…. möchte alles richtig machen und ihnen das Gefühl geben, dass wir jeden Weg zusammen gehen. Ich bin mir jetzt sehr sicher, dass sie das wissen. Das ist ein gutes Gefühl….

Liebe Sylvia, ich möchte mich ganz herzlich bei Dir bedanken! Ich war zugegeben schon etwas skeptisch, aber du hast mir So vieles gesagt, was einfach zutrifft! Es war sehr berührend, zu hören was meine Beiden zu sagen haben und es tut gut zu wissen, dass sie so glücklich sind! Flöhchens zurückhaltendes Wesen verstehe ich jetzt noch besser und ich werde versuchen herauszufinden, was damals genau bei der Züchterin passiert ist.
Auch wenn ich diese tiefe Verbundenheit zwischen uns immer gespürt habe, ist es schön zu hören, dass die beiden genauso fühlen. Ich habe darüber hinaus, aber auch einiges über mich erfahren, was ich mir sehr zu Herzen nehmen werde.

Flöhchen hat ihr lila Halsband wiederbekommen, welches sie so gerne mag! :)

Wir sehen uns bestimmt bald auf einem deiner Seminare!

Herzliche Grüße
Julia mit Angie und Flo”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.