Ja, es stimmt! Doch wie? Ganz ehrlich… wie wäre es mal mit hinterfragen, statt immer nur zu klagen, und still zu ertragen… mit dieser „guten alten Wut“, die manchmal so gut tut, weil sie sich vor die Angst stellt, hinter der sich die Liebe verbirgt:

Diese alles durchdringende Liebe zum Leben!

Wie wäre es mit diesem Mut, der immer dann aus der Verzweiflung erwächst, wenn alles aussichtslos scheint, es keinen Weg mehr gibt… diesem Willen, zu überleben, diesem fast trotzigem „Jetzt erst recht!“ das uns stärker werden lässt!

Nämlich, all dem zu trotzen, was wir viel zu lange hingenommen haben… nicht den Kopf in den Sand zu stecken, aus Angst, anzuecken… nicht auf die Erlösung von „irgendwoher“ zu warten, sondern wieder an uns selbst zu glauben, für uns einzustehen, wieder aufzustehen, zu kämpfen…

Wie es die Menschen schon immer getan haben, immer dann, wenn es am schwersten war und in den schlimmsten Zeiten… fanden sie diese uralte Kraft, die in uns allen ist… wie in der Natur, die uns das immer wieder zeigt… wenn scheinbar alles zusammenbricht:

Die Kraft, niemals aufzugeben! Das tiefe Vertrauen in das Licht!

Es geht um uns… und diese Welt! Um Liebe, Freiheit… und Leben! Ja, es wird sich viel verändern… weil es muss! Und ich hoffe, dass wir erwachen werden… denn es liegt an uns, wie wir weitergehen!

Wie sagte Pippi Langstrumpf, als der Sturm stärker zu werden droht… „Das macht nichts! ICH AUCH!“

Für alle Sturmtänzer da draußen ♥

(Sylvia Raßloff)

Immer, wenn du am Boden liegst…

spürst du diese Kraft in dir, die es verdammt nochmal niemals zulassen würde, dass du AUFGIBST. Wie das trotzige Kind in dir, das ruft „Mit mir Nicht!“ – weil du das Leben zu sehr LIEBST – hörst du diese Stimme, die immer lauter wird…

Es ist die Kraft in Dir, die sich NIEMALS verliert, egal, was passiert… die immer da ist, wenn du sie brauchst – wenn du vertraust… die dich aus dir selbst heraus Stück für Stück neu gebiert. Dieses „Jetzt erst recht!“, das dich STÄRKER werden lässt…

Und du stehst auf, wischst dir mit dem Ärmel die Tränen vom Gesicht, um wieder klarer zu sehen… und dem nächsten STURM mit festem Schritt ENTGEGEN zu gehen. “Genau an diesem Punkt bist du immer gewachsen…” erinnerst du dich… und musst plötzlich lachen…

“Oh ja, jedes Mal wieder…” Über Dich selbst hinaus!!!

(Sylvia Raßloff)

Und wie ich immer in meinen Seminaren sage: Die Tierkommunikation ist der Beginn einer wundervollen Reise… zur Natur und den Tieren… zu einem tieferen Verstehen und Fühlen… zu unseren Herzen, unserer Intuition und Inneren Stimme… eine Reise zu unserer ursprünglichen Verbindung mit allem, was uns umgibt! Oh nein, es ist nicht “nur” das Erlernen der Tierkommunikation… es ist eine Reise zurück zu uns selbst… und damit zu einer Veränderung für unser ganzes Leben!

Danke von Herzen ♥ für diese wundervolle Rückmeldung zu meinen Seminaren und zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung)… Wow! Danke Christina, ich umarme dich… und ganz bald wieder in “echt”!

“Liebe Sylvia,

vor einiger Zeit durfte ich bei dir Seminare zur Tierkommunikation besuchen.

Es waren für mich Erlebnisse, die mein Leben verändert haben auf verschiedene Art und Weise.

Da war die eigentliche Kommunikation mit Tieren, welche einen ganz anderen Blickwinkel auf Mensch und Tier bereithält.

Sicher war am Anfang die Skepsis da, wie es funktionieren soll. Doch nachdem man mit Hilfe der Meditation die ersten Erfahrungen machen konnte, wurde ich gefesselt.

In dem Gespräch mit unserem Hund Hercules haben wir ihn u.a. gefragt, ob er Schmerzen hat. Er hat über Rückenschmerzen geklagt und dass er ab und zu über seine eigenen Beine stolpert, was im Nachhinein durch den Tierarzt bestätigt wurde. Z.Z. werden diese durch Physiotherapie behandelt.

Dem Tier kann somit ohne aufwendiger Diagnose schnell geholfen werden. Die Tierärztin war über den Hinweis erstaunt und auch dankbar.

Auch sehe ich die Natur mit anderen Augen, spreche mit den Rehen im Wald, umarme die alte Eiche, rette die Hummel, welche am Abend durch die einsetzende Kälte nicht mehr fliegen kann………

Da leider mein Kopf die Intuition schwer zugelassen hat, hast du mir das Angebot für eine Heilreise gegeben und diese dann gemacht.

Das Ergebnis hat mich einfach nur sprachlos gemacht.

Ich hatte Probleme im Rücken durch mehrere Bandscheibenvorfälle, Hitzewallungen, seelische Probleme, da ich mich seit meiner Kindheit immer erklären musste und immer versucht habe, es allen Recht zu machen.
Ich war innerlich unruhig und konnte schlecht abschalten.

Seit du die Heilreise beendet hast, bin ich ein anderer Mensch. Meine Schmerzen sind weg, keine Hitzewallungen mehr (also muss man dieses Thema nicht mit den Wechseljahren abtun), ich bin ruhiger und ausgeglichener geworden.

Ich möchte auf jeden Fall weitere Seminare bei dir besuchen.

Ich schätze dich sehr und bin glücklich, dass wir beide uns kennenlernen durften.

Liebe Grüße

Christina”

(Bild: Tierhilfe Antalya 2019)

und vielleicht schauen wir gerade jetzt, in dieser Zeit, auf die vergangenen Jahre zurück… denken an die kleinen Momente des Glücks, an Augenblicke, die uns am meisten berührten… aber auch an die Zeiten, in denen wir enttäuscht oder unsagbar traurig waren, an das, was wir vielleicht bereuten… an die, die wir verloren haben. Bilder, Gedanken, Gefühle, die nur noch Erinnerung sind… an all die Momente, die viel zu schnell vorbei waren…

Das Leben besteht aus vielen Augenblicken, die an uns vorüberziehen… oft, zu oft, ohne, dass wir es bemerken… im Strudel des Lebens, der Aneinanderreihung von Erledigungen und Sorgen… das Hier & Jetzt vergessen… vergessen haben, zu leben. Vielleicht wird uns das jetzt – in dieser so anderen Zeit – besonders bewusst. Ein Monat, ein Jahr, das Leben ist so schnell vorbei… die Zeit mit denen, die wir lieben.

Vielleicht strebten wir viel zu sehr danach, perfekt zu sein… alles richtig zu machen… es allen Recht zu machen… Vielleicht haben wir über all das vergessen, zu fühlen. Vielleicht haben wir aufgehört, zu träumen… Vielleicht haben wir vergessen, was uns einmal wichtig war… Vielleicht haben wir die Hoffnung einfach aufgegeben. Und genau deshalb… ist es JETZT die Zeit…

um zu unserer KRAFT zurückzufinden… und endlich anzufangen, zu uns selbst zu stehen, WIR selbst zu sein… uns vorzunehmen, alles anders zu machen… uns nicht mehr zu verleugnen, nicht mehr zu verbiegen… Unsere Träume zu leben! Vielleicht wird uns jetzt klar, dass es keine Sicherheit – nichts zu verlieren gibt, außer uns selbst… und dass wir nichts zurückholen, nichts festhalten können…

Vielleicht fangen wir jetzt an, zu verstehen, dass wir nicht nur Zuschauer sind in unserem eigenen Leben! Dass wir unsere Zeit nutzen müssen, um für all das zu kämpfen, was uns wichtig ist – um den Hilflosen eine Hand, den Stimmlosen eine Stimme zu geben – und endlich unserem Herzen zu folgen… weil DAS ist die Essenz unserer Seele! Niemals AUFZUGEBEN…

Denn solange wir das tun, gibt es Hoffnung!

Es sind immer die Zeiten, die am schwersten sind… die uns am meisten wachsen lassen, die uns dazu bringen, uns selbst zu sehen… Nutze sie! Um etwas zu tun, zu verändern, ZU LIEBEN… denn das ist der Sinn dieses Lebens!

(Sylvia Raßloff)

Ich freue mich sehr über diese Rückmeldung zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung), begleitend zu einer Krebsbehandlung! Danke von Herzen ♥ für das Vertrauen!

“Hallo liebe Sylvia!

Vor Kurzem hast du für mich eine Heilreise gemacht.

Mein Tumor in der Brust ist nicht mehr zu fühlen, ich habe zwar noch ein paar Chemotherapien vor mir, aber der Arzt war anfangs sehr überrascht, dass der Tumor bereits so klein geworden ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Heilreise ein gutes Stück dazu beigetragen hat… und dafür danke ich dir von ganzem Herzen!!!

Und auch wenn ich noch einen schwierigen Weg mit Operationen vor mir habe, schaue ich positiv in die Zukunft und freue mich, wenn ich im Sommer hoffentlich wieder ganz gesund bin. Bisher sieht es danach aus und ich hoffe es geht weiterhin alles gut…

Deine Beiträge auf Facebook verfolge ich übrigens nach wie vor und bin von jedem einzelnen begeistert! Du sprichst mir so oft aus der Seele und deine Texte geben mir sehr viel! Danke auch dafür, liebe Sylvia! Es ist wunderbar, dich „kennengelernt“ zu haben!

Ganz liebe Grüsse aus Holland”