Beppo ist blind… und Beppo hat eine Vergangenheit, über die man bisher sehr wenig wusste… Was hat er erlebt? Fühlt er sich wohl in seinem neuen Zuhause? Diese und andere Fragen sind die, die so viele Menschen bewegen, die ein Notfellchen bei sich aufgenommen haben… Geht es ihm trotz seiner Behinderung gut? Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Beppo Ich freue mich sehr, dass ich Licht ins Dunkel seines früheren Lebens bringen konnte, dass das, was ich von seiner Vergangenheit bekommen habe, bestätigt werden konnte und dass ich helfen konnte, ihn besser zu verstehen. Das macht mich sehr glücklich. Das Gespräch mit Beppo hat mich tief berührt. Er ist so eine wundervolle Seele… Und ja, er ist “endlich angekommen”…

“Hallo Frau Sylvia,

ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie sehr mich Ihr Bericht berührt hat! Beim lesen liefen Tränen…

Ich habe ein wenig nachgeforscht und kam auf folgendes Ergebnis. Er wurde in einer „Zuchtfarm“ geboren. Es gab nur in einem Stall viele Boxen, die mit Stroh ausgelegt waren, zwar sauber, aber ohne jeglichen, menschlichen Kontakt. Die Hunde durften 3 x am Tag raus und den Rest wieder in die Boxen… die Tiere wurden kreuz und quer verpaart und daher entstand auch seine Blindheit. (Die Bilder, die er Ihnen gezeigt hat, stimmen… auch von seinem weiteren Leben.) Dort wurde Beppo (Beppolino ) oft von mir so gennant) von einem alten Ehepaar gekauft. Nach 4 Jahren verstarb die Ehefrau und der Hund blieb bei dem Mann. Die beiden hatten wohl keine Erfahrung und Ahnung, was ein Hund braucht und so lebte er wohl mehrheitlich im Garten. Nach einer weiteren Zeit verstarb auch der alte Mann und Beppo landete bei der Tochter. Dort hatte es zwei Kinder und den Haushund. Von den Kindern wurde er rumgeschleppt und vom Haushund ständig unterdrückt und weggebissen.

Da das offenbar immer schlimmer wurde, suchte die Tochter bei einer Tiervermittlung einen neuen Lebensplatz für Beppo. Meine Tochter, die in Deutschland lebt, hat die Anzeige zufällig gelesen. Ich habe immer Hunde gehabt, musste mich vor einem halben Jahr von meinem damaligen Hund trennen, weil er sehr krank wurde, ausserdem hatte ich früher auch schon mal 2 Rauhaar Dackel. Auf diesem Weg also, kam Beppo in mein Leben. Er wurde zu meinem Seelenhund und ich habe es noch keine Minute bereut, ihn aufgenommen zu haben. Sie sehen also, wie sehr Sie über sein Vorleben in Ihrem Bericht Recht haben! Es freut mich so sehr, dass er sich auch bei und mit mir wohl fühlt! Seine Körperlichkeit werde ich mal checken lassen und sorgen dass es ihm wohl ist. Ich hoffe nur, dass er nicht auch noch taub wird. Es ist, bei seiner Vergangenheit ein Wunder, dass er ein so liebenswerter und liebevoller Hund geblieben ist, den ich wirklich in meine Seele und mein Herz geschlossen habe!

Bei Ihnen Sylvia, möchte ich mich ganz, ganz herzlich bedanken, dass sie mir einen Blick in seine Seele ermöglicht haben! Es schweisst mich noch mehr mit ihm zusammen.

DANKE! DANKE! DANKE!

Ganz Liebe Grüsse
Ihre Gina D.”

Sie möchten mich unterstützen?

Wenn Ihnen meine Arbeit und meine Beiträge gefallen, können Sie mir gerne eine Unterstützung über PayPal zukommen lassen. Ich bedanke mich von Herzen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.