“Hallo Sylvia,

ich möchte mich recht herzlich bei dir bedanken für deine Hilfe während der Suche nach Dingo.

Dingo wurde seit Montagmittag schmerzlichst vermisst,nach dem er von jemand fremdem abgeleint wurde vor einem Geschäft.

Wir vom Team der Dogman Tierhilfe waren ab diesem Zeitpunkt permanent auf der Suche nach Dingo, Flyer wurden aufgehangen,jede Sichtung verfolgt und Futterstellen eingerichtet.

Da er mit der Leine und Geschirr entlaufen war,machten wir uns große Sorgen,dass er irgendwo hängen bleiben könnte oder sich verletzt.

Nach dem er gestern überhaupt nicht gesichtet wurde,war die Sorge um ihn noch größer.

Da ich durch einen anderen Fall von Sylvia gehört und gelesen hatte,bat ich sie heute morgen um Hilfe.

Dingo wurde heute morgen um 4Uhr gesehen,so dass wir zumindest wussten,dass er lebt. Am Vormittag konnte er dann von uns endlich gesichtet werden.

Sylvia fing an auf Dingo einzugehen und ihn zu beruhigen,dass er keine Angst haben muss.
Nachmittags konnten wir anfangen auf ihn einzugehen und die Bezugsperson von Dingo hat es super gemacht sich ihm zu nähern. Er wollte zu ihr,war auf unsicher wie er mit wunden Pfötchen zu ihr konnte. Er legte sich geduldig hin und wartete auf sie. Vorsichtig kletterte er mit ihr die Böschung hinunter und stieg ins Auto ein.

Beim Tierarzt wurden die wunden Pfötchen versorgt und nun ruht er sich von den Strapazen der letzten 5Tage aus.

Vielen Dank für deine Hilfe Sylvia und das Leiten von Dingo.

Liebe Grüße
Daniela”