Beiträge

„In den Augen eines Tieres… wirst du immer zwei Seelen sehen… Die des Tieres… und dich selbst.“

Immer wieder erlebe ich in der Tierkommunikation, dass viele Verhaltens- oder gesundheitliche Probleme der Tiere gar nichts mit dem Tier selbst, sondern mit seinem Menschen zu tun haben…

Tiere sind Spiegel der menschlichen Seele… Das erlebe ich ganz oft in der Tierkommunikation… Sie weisen uns auf etwas hin, das nicht im Gleichgewicht ist, halten uns einen Spiegel vor und bringen – tief mit uns verbunden – verborgene Gefühle und Störfelder zum Ausdruck. Ja, sie haben eine Aufgabe in unserem Leben und es hat immer einen Grund, warum sie bei uns sind. Oft sind nicht wir es, die sie uns aussuchen… sie finden uns, sind geschickt worden, um uns zu helfen, auf uns aufzupassen, für uns dazusein… um gemeinsam zu lernen, zu wachsen und zu heilen. Danke von Herzen für diese Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Pepper <3 (aus der ich natürlich nur einen Teil veröffentliche)

“Liebe Sylvia,

mir laufen gerade die Tränen, nachdem ich alles gelesen habe. Der Begriff Spiegel… besser könnte man es nicht ausdrücken. Mir fehlen die Worte, um das zum Ausdruck zu bringen, was mir gerade alles durch den Kopf geht.

Das Ganze mit den gesundheitlichen Problemen beschreibt 1zu1 mich! All das sind Beschwerden, die mich seit Jahren begleiten. Entspannen, locker lassen, unbekümmert sein, kann ich nicht bzw. erlaube ich mir nicht… Würde man den Namen Pepper aus dem Bericht streichen und durch meinen Namen ersetzen, es würde zutreffen!

Nachdem ich jetzt weiß, wie sehr mein “Ich” Pepper beeinflusst, muss ich meine Einstellung, meine Gedanken und Handlungen ändern. Er darf nicht unter meinen Gefühlen leiden. Wir werden und müssen gemeinsam einen neuen, besseren und positiven Weg einschlagen.

Alles hat einen Sinn, vielleicht musste Pepper zu mir kommen, um mir vor Augen zu führen, dass ich mich und meine Gedanken ändern muss. Ich kann weder die Welt, noch Andere ändern. Ihr Satz, Pepper wurde mir geschickt, hat mich ins Grübeln gebracht. So viele Zufälle gibt es nicht…

Heute glaube ich irgendwie wurde er mir von meinem Vater geschickt, um mir irgendwann (zusammen mit meinem Seelengespräch und der Tierkommunikation) bewusst zu machen, meinen Weg zu ändern.

Ich möchte mich ganz herzlich für das Gespräch mit Pepper bedanken. Es hat mir das bestätigt bzw. es in Worte gefasst, was ich schon lange spüre.

Vielen vielen Dank

Manuela

P.S. Sie können gerne ein paar Zeilen meines Schreibens veröffentlichen, vielleicht hilft es dem Ein oder Anderen.”

und ganz oft haben die Probleme der Tiere mit uns Menschen zu tun. Die Tiere sind in der Welt der Gefühle zuhause… sind so tief mit uns verbunden, so offen und liebevoll… Sie ziehen keine Grenze zwischen sich und uns… spiegeln uns… unsere Gefühle… unser Befinden… sind glücklich, wenn wir es sind… und sie sind es, die auch mit uns leiden… Sie leben nicht in einer Seifenblase neben uns… Und es gibt eben nicht nur gute Zeiten… durch die sie uns begleiten… uns tragen, um uns zu helfen, uns etwas abzunehmen… aufzuzeigen… weil sie unser Innerstes Selbst spiegeln… und unsere tiefsten Gefühle – das, was wir so gern vor anderen verbergen – Doch ihnen können wir nichts vormachen… und solange es uns nicht besser geht… kann es auch den Tieren nicht besser gehen… Und deshalb kann man Mensch und Tier niemals getrennt betrachten… und auch nicht behandeln… ” (Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für diese Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation und Heilreise für Schoki Danke für euer Vertrauen!

“Liebe Sylvia,

vielen Dank für die Kommunikation mit Schoki. Ich habe die Zeilen mehrmals gelesen, und war tief berührt. Einiges hat mich auch sehr traurig gemacht.

Die Blockaden in der Wirbelsäule, die Sie beschrieben haben, konnten durch eine Physiotherapie schnell behoben werden.
Jetzt war es wichtig, etwas für die Verletzungen der Seele zu tun. Durch Ihre Heilreisen mit Schoki wurden schnell einige Besserungen sichtbar. Leider blieben danach weitere Veränderungen aus. Ich habe mich immer gefragt, was ich falsch mache. Ich liebe meine Maus wirklich sehr, und möchte einfach nur, dass sie glücklich ist. Trotzdem wirkte Schoki manchmal einfach antriebslos…

Ich bin Ihnen zutiefst dankbar, dass Sie mir geholfen haben, den Grund zu erkennen! Auch wenn die Erkenntnis für mich sehr schmerzhaft war… Schoki spiegelt eins zu eins mein Seelenleben wieder. Auch ich bin oft antriebslos, teils tief traurig, fast depressiv. Da ich nichts mehr möchte, als ein glückliches Zusammenleben mit meinem Schatz, werde ich jetzt an mir arbeiten. Ich hoffe, nun mit Ihrer Hilfe unserem Ziel näher zu kommen, und ich bin mir sicher, wir schaffen es!

Vielen herzlichen Dank für alles, was Sie bis jetzt für uns getan haben. Ich freue mich auf Ihre weitere Hilfe. Ich habe großes Vertrauen in Sie!

Herzliche Grüße
Sylvia und Schoki”

“Tiere sind Führer zu unserem Inneren. Sie zeigen uns, wer wir wirklich sind.”

Immer wieder erlebe ich in der Tierkommunikation, dass viele Verhaltens- oder gesundheitliche Probleme der Tiere gar nichts mit dem Tier selbst, sondern mit seinem Menschen zu tun haben. Tiere sind Spiegel der menschlichen Seele… Sie zeigen uns/weisen uns darauf hin, dass etwas nicht in Ordnung ist, etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist… Sie wollen uns helfen, halten uns einen Spiegel vor, ganz oft… sind so offen und liebevoll, dass sie keine Grenze zwischen sich und uns ziehen und wie Schwämme sind, die all unsere Gefühle in sich aufsaugen… auch körperliche Probleme und Krankheiten übernehmen. „Was hat mein Tier für ein Problem?“ werde ich oft gefragt… doch die Tiere leben nicht in einer Seifenblase neben uns! Sie sind ganz eng mit uns verbunden. Und nicht nur mit uns… Alles, was in Familien geschieht, beeinträchtigt auch die Tiere… (Verhaltensauffällige Kinder und Tiere haben ganz oft die Funktion, das Familiensystem zu erhalten…) Und wenn wir mal überlegen, welche Probleme wir oft mit uns herumtragen… Wie viele Belastungen… Krankheiten, Depressionen, Trauer, Schuldgefühle, Wut, Ärger, Ängste, Sorgen… anstehende Trennungen, Streit und das Festhalten an destruktiven Mustern… Die Liste könnte endlos fortgesetzt werden. Die Tiere spüren das alles. Sie sind in der Welt der Gefühle zuhause… wollen uns helfen… indem sie uns etwas abnehmen wollen, Störungen übernehmen oder uns schlichtweg mit ihrem Verhalten darauf hinweisen, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist… sind aber selbst nicht in der Lage, etwas zu ändern! Oft verhalten sie sich, wie der sprechende Spiegel aus dem Märchen… Hier hilft es auch nicht, den Spiegel anzuschreien… Die Botschaft bleibt die Gleiche. Der Spiegel kann nur die Wahrheit aussprechen, auch wenn er riskiert, bestraft zu werden… Hier kann die Tierkommunikation eine große Hilfe sein, denn viele Dynamiken sind den Menschen gar nicht bewusst… Erst wenn das wahre Problem ans Licht kommt, das oft genug eben nicht bei den Tieren liegt… erst, wenn WIR etwas ändern… kann Heilung eintreten… nicht nur für die Tiere, sondern für uns selbst… und für unser ganzes Leben. Die Tiere sind mit uns auf dem Weg… Sie zeigen uns unser Innerstes Selbst. Wir können uns getrost auf ihre geduldige und ehrliche Begleitung verlassen… Sie zeigen uns, wie weit wir auf unserem Entwicklungsweg sind. Und manchmal kann sogar Krankheit eine wichtige Helferin sein… Wie vor ein paar Tagen in einer Tierkommunikation mit einer Katze, die durch ihre körperlichen Symptome auf Depressionen und Ängste ihres Frauchens hingewiesen hat. Letztendlich konnte keinerlei Erkrankung durch die Tierärztin festgestellt werden… Gott sei Dank haben sich die Störungen noch nicht als ernsthafte Krankheit manifestiert. Das Thema Spiegeln ist ein sehr großes und wichtiges Thema, um das es speziell auch in meinem Aufbau-Seminar 1 geht, weil es uns in der Tierkommunikation immer wieder begegnet… und wir nie nur das Tier selbst, sondern auch ihre Menschen sehen.

© Sylvia Raßloff