Beiträge

Ich möchte unbedingt noch diese schöne Rückmeldung mit euch teilen zu meiner Tierkommunikation mit Pepa <3 , über die ich die Tage berichtete: https://www.tiere-verstehen.com/pepa-2/. Die Körpergefühle zu erspüren, was ihnen fehlt, wo es Probleme gibt und auch Blockaden, ist ein wichtiger Teil der Tierkommunikation… und schaut nur, wie gut es Pepa tut, wie sehr sie es genießt! Ach, mir geht so das Herz auf… mich berühren besonders die alten Tiere so unglaublich tief! Lass es uns anpacken! Danke Daniela <3

“Awww… Das muss ich Dir schreiben…

Zurück vor Osteopathin: 1.2.5. 6.7 Halswirbel. 7 Brustwirbel, Ilio sakralgelenk Blockaden gelöst!

So entspannt, wie heute war sie noch nie bei ihr. Pepa ist sehr misstrauisch gegenüber allem, was neu und anders ist.

Als hätte sie gewusst, dass sie ihr ein paar Schmerzen nimmt.
Schau mal die Bilder!!! Danke meine liebe Sylvia

Ich drück Dich 😘
Vielen Dank für deine Hilfe und alles was du tust!

P.S. Ja, Liebe wird aus Mut gemacht… ❤️. Wir werden stark für sie sein Sylvia ❤️. Jeden Weg werden wir mit ihnen gehen und unsere Verzweiflung… immer mal wieder… wegstecken… und den Moment genießen! Ich wünsche euch noch viel viel Zeit mit Filli. Lass es uns anpacken! Heute ist ein guter Tag. Und Morgen ist so weit weg ❤️ ❤️.

Herzliche Grüße
Daniela”

Meine schönste Weihnachtsgeschichte…

Vor ein paar Monaten durfte ich diese Menschen beim schweren Abschied ihres geliebten Weggefährten und Seelenhund begleiten… (“Der Tod ist nicht das Ende… Er ist der Beginn von etwas Neuem…” Danke Bob ) und nun sind sie auf dem Weg zurück von Spanien, wo sie Oska persönlich abgeholt haben… und ihn nach Hause bringen… Diese wundervolle Seele – einer der vielen “Niemandshunde” – der gesehen wurde… (“Vergiss nicht, ihnen in die Augen zu schauen… denn da, wo du es vielleicht nicht vermutest… könnte Dein Seelengefährte auf dich warten…”) der noch nie ein Zuhause hatte… der aus schrecklichen Verhälnissen gerettet wurde – angebunden, ohne dass er sich bewegen konnte, fast kein Futter, kein Wasser. Abgemagert und traumatisiert kam er damals ins Tierheim… Nun reist Oska ins Glück… “Driving Home for Christmas” Wow!!! Ich durfte mit ihm sprechen, ihn auf seine große Reise und all das, was ihn in seinem neuen Leben erwartet, vorbereiten… Gibt es etwas Schöneres? Oh man… Ich bin im Herzen dabei… und könnte die ganze Welt umarmen…

“Hallo meine/unsere liebe Sylvia,

von Herzen möchten wir Dir für das schönste Weihnachtsgeschenk danken, was Du Oska und uns machen konntest. Wir freuen uns, an diesem „Weihnachtswunder“ teilhaben zu dürfen. Wir sitzen hier mit Freudentränen in den Augen und sind der Schöpfung dankbar für all die schönen Momente. Wir werden unseren Rohdiamanten mit Deiner Begleitung hoffentlich am Dienstag in die Arme schließen können, um gemeinsam unsere Reise fortzusetzen. Ich bin gespannt, ob er uns erkennt… Die Buschblüten haben uns leider noch nicht erreicht….aber Du hast Oska ja super vorbereitet. Nochmals ganz lieben Dank, dass Du Dir in der hektischen Vorweihnachtszeit soviel Zeit für uns und Oska genommen hast und ihm soviel Gutes, Positives hast zukommen lassen (ach ich kann es gar nicht alles in Worte fassen). Wir wünschen Dir und Deiner Familie ganz besinnliche Weihnachtstage… und insbesondere ganz viel Liebe und Nähe mit der Fillèr. Wir halten Dich auf dem Laufenden!

Alles Liebe, eine weihnachtliche und dankbare Umarmung,
Peter & Susanne”

Update von unterwegs: “Liebe Sylvia, wir haben Oska im Auto. Er war seeehr aufgeregt, aber im Moment ist er ruhig….es kamen kurz vorher noch zwei Hunde und alle habe sich beschnuppert und anschl. war Oska ruhiger. Dann kam das Abschiedskonzert der anderen Hunde… wow… Herzliche Grüße Susanne”

“Oska ist spitze im Auto…kein Mucks von ihm. DANKE Sylvia Wir fahren mit ihm ans Meer….”

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Gismo “Gisi” (13) , der einige Schatten und Ängste aus seiner Vergangenheit mitgebracht hat…

“Liebe Sylvia,

ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für das schöne Tiergespräch mit meinem Kater Gisi (Gismo) bedanken. Es hat mich sehr berührt. Ich bin sehr froh und dankbar, daß sich Gisi bei uns so wohl und geborgen und vor allem auch verstanden fühlt.

Daß er uns beide im Griff hat stimmt absolut, aber das ist auch völlig in Ordung für meinen Mann und mich. Gisi spielt schon die Hauptrolle in unserem Leben und sein Wohlbefinden ist uns sehr wichtig. Ich bin richtig stolz auf ihn. Ich liebe Gisi sehr und sag ihm das auch jeden Tag. Wir sind sehr sehr dankbar, daß Gisi in unser Leben gepurzelt ist. Er bereichert unser Leben sehr. Die körperlichen Beschwerden, die Gisi fühlt, sind fast alles auch meine Beschwerden…

Mein Mann glaubte bisher wirklich nicht an Tierkommunikation, weil er es sich einfach nicht vorstellen kann, wie es funktioniert. Nachdem er nun das Ergebnis gelesen hat, ist er dahingehend schon etwas aufgeschlossener, da doch alle Details so beschrieben sind, wie es zutrifft! Sein bisheriges “Weltbild” gerät etwas ins Wanken .

Durch Deine Schilderung der Mitteilungen von Gisi sind wir jetzt sicher, dass wir uns ihm gegenüber richtig verhalten und ihm gut tun, so wie er uns. Es ist eine wertvolle Orientierung für uns.

Vielen herzlichen Dank nochmal dafür und viele liebe Grüße!

Rita und Oliver mit Gisi”

Wenn eine Seele geht… ist der Schmerz groß… bei Menschen und Tieren, die zurückbleiben… Ein tierischer Wegbegleiter… Seelenhund… der ein ganzes Leben lang an deiner Seite war, ist plötzlich nicht mehr da… und die Welt hört auf, sich zu drehen… jedenfalls anders, als sie vorher war… Die Zeit der Trauer ist das Schwerste von allem und es scheint, als macht nichts mehr einen Sinn… Es kostet viel Kraft und dauert oft lange Zeit, um wieder nach vorne zu sehen… Sunny wollte nicht mehr essen, wurde krank und es schien, als wollte er seiner Freundin Micky folgen…

Danke von Herzen für diese wundervolle Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Micky & Sunny und meinen Heilreisen sowie der energetischen Arbeit für Sunny… die mich sehr sehr glücklich macht (vor allem, dass Sunny lacht)

“Meine liebe Sylvia!

Schau wie mein Sunnyboy wieder lacht… Er ist aus der Trauer aufgetaucht und ich hoffe, er hat noch ein schönes Seniorendasein… Ich freu mich so für ihn, dass es ihm wieder besser geht und bin so sehr dankbar für Deine Unterstützung… Er spielt wieder und hat Freude am Leben… Ich bin so glücklich!

Sylvia….Du bist so eine gute Seele ich bin immer wieder gerührt und soooooo dankbar, daß ich mit Dir Kontakt haben darf… So herzliche Seelenmenschen wie Dich trifft man nur sehr selten! Danke daß es Dich gibt. Ich umarm Dich ganz fest und schick Dir liebste Grüße aus Österreich!

Alles Liebe
Moni”

Beppo ist blind… und Beppo hat eine Vergangenheit, über die man bisher sehr wenig wusste… Was hat er erlebt? Fühlt er sich wohl in seinem neuen Zuhause? Diese und andere Fragen sind die, die so viele Menschen bewegen, die ein Notfellchen bei sich aufgenommen haben… Geht es ihm trotz seiner Behinderung gut? Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Beppo Ich freue mich sehr, dass ich Licht ins Dunkel seines früheren Lebens bringen konnte, dass das, was ich von seiner Vergangenheit bekommen habe, bestätigt werden konnte und dass ich helfen konnte, ihn besser zu verstehen. Das macht mich sehr glücklich. Das Gespräch mit Beppo hat mich tief berührt. Er ist so eine wundervolle Seele… Und ja, er ist “endlich angekommen”…

“Hallo Frau Sylvia,

ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie sehr mich Ihr Bericht berührt hat! Beim lesen liefen Tränen…

Ich habe ein wenig nachgeforscht und kam auf folgendes Ergebnis. Er wurde in einer „Zuchtfarm“ geboren. Es gab nur in einem Stall viele Boxen, die mit Stroh ausgelegt waren, zwar sauber, aber ohne jeglichen, menschlichen Kontakt. Die Hunde durften 3 x am Tag raus und den Rest wieder in die Boxen… die Tiere wurden kreuz und quer verpaart und daher entstand auch seine Blindheit. (Die Bilder, die er Ihnen gezeigt hat, stimmen… auch von seinem weiteren Leben.) Dort wurde Beppo (Beppolino ) oft von mir so gennant) von einem alten Ehepaar gekauft. Nach 4 Jahren verstarb die Ehefrau und der Hund blieb bei dem Mann. Die beiden hatten wohl keine Erfahrung und Ahnung, was ein Hund braucht und so lebte er wohl mehrheitlich im Garten. Nach einer weiteren Zeit verstarb auch der alte Mann und Beppo landete bei der Tochter. Dort hatte es zwei Kinder und den Haushund. Von den Kindern wurde er rumgeschleppt und vom Haushund ständig unterdrückt und weggebissen.

Da das offenbar immer schlimmer wurde, suchte die Tochter bei einer Tiervermittlung einen neuen Lebensplatz für Beppo. Meine Tochter, die in Deutschland lebt, hat die Anzeige zufällig gelesen. Ich habe immer Hunde gehabt, musste mich vor einem halben Jahr von meinem damaligen Hund trennen, weil er sehr krank wurde, ausserdem hatte ich früher auch schon mal 2 Rauhaar Dackel. Auf diesem Weg also, kam Beppo in mein Leben. Er wurde zu meinem Seelenhund und ich habe es noch keine Minute bereut, ihn aufgenommen zu haben. Sie sehen also, wie sehr Sie über sein Vorleben in Ihrem Bericht Recht haben! Es freut mich so sehr, dass er sich auch bei und mit mir wohl fühlt! Seine Körperlichkeit werde ich mal checken lassen und sorgen dass es ihm wohl ist. Ich hoffe nur, dass er nicht auch noch taub wird. Es ist, bei seiner Vergangenheit ein Wunder, dass er ein so liebenswerter und liebevoller Hund geblieben ist, den ich wirklich in meine Seele und mein Herz geschlossen habe!

Bei Ihnen Sylvia, möchte ich mich ganz, ganz herzlich bedanken, dass sie mir einen Blick in seine Seele ermöglicht haben! Es schweisst mich noch mehr mit ihm zusammen.

DANKE! DANKE! DANKE!

Ganz Liebe Grüsse
Ihre Gina D.”