Beiträge

Ihr Lieben, der Neumond im Löwen steht uns am 19.08. bevor und dies ist auch immer die Zeit, Neues zu beginnen. Vielleicht ist es auch die Zeit, tief in uns hineinzusehen, was uns daran hindert, weiterzugehen… Die zehn aufeinander folgenden Portaltage ab dem 22.08. eignen sich besonders, um nicht nur Verborgenes in uns anzuschauen… sie helfen uns auch, diese Themen endgültig zu verabschieden.

Leben ist Loslassen…

Solange du dich nicht frei machst… solange dich deine Ängste im Griff haben, bleibst du stehen, kannst nicht weitergehen. Das Leben hat keinen Rückwärtsgang. Festhalten ist erstarren, nichts, das sich bewegt… und sich wie ein dunkler Mantel über alles legt. Leben ist Veränderung… Wer einatmet, muss auch ausatmen, bevor man zu ersticken droht. Befreie dich…

Leben ist Empfangen und Loslassen, immer wieder… nicht in der Vergangenheit zu verharren… denn irgendwo dazwischen ist das Leben. Leben ist vertrauen… und bereit zu sein, sich wieder hineinzugeben… ohne Netz und doppelten Boden… offen zu sein für neue Begegnungen, neue Erfahrungen… um dich selbst zu leben, zu lernen, zu lieben. Für Dich einzustehen!

Nur wer loslässt, kann nach vorne sehen, sich wieder spüren, atmen… kann neue Aufgaben und Wege finden. Vielleicht wird es weh tun, vielleicht wirst du verletzt werden… doch noch schlimmer wäre es… dieses Leben nicht zu leben. Es sind Erfahrungen, die uns weiser machen, Begegnungen, die uns verändern… Spuren, die wir hinterlassen… Liebe, die wir geben…

Loslassen ist… Freiheit der Seele.

Also, LASS LOS Liebes…

Du bist kein Spielball des Schicksals… DU hast es in der Hand…

Ja, Du kannst weinen, schreien, dich im Selbstmitleid baden… aber dann… STEH auf und GEH! Geh weiter! Schau nicht zurück!

Oft macht das müde, ich weiß… müde von diesem „Stark sein“… doch das musst du gar nicht, wenn du gegen Nichts mehr ankämpfst… sondern einfach DEINEN Weg gehst!

Nimm Dein Leben in die Hand… mit dem, was du hast… dort, wo du gerade bist! Sei einfach Du selbst… und Du hast Alles, was du brauchst!

Frei… und unerschütterlich!

(Sylvia Raßloff)

Leben ist Veränderung. Gerade in dieser Zeit erfahren wir das mehr, denn je. Wir wollen festhalten an dem, wie wir es kennen, doch das geht nicht. Wir können nicht stehenbleiben, das Leben hat keinen Rückwärtsgang… es nimmt uns einfach mit. Das ist die einzige Sicherheit, die wir haben.

Leben ist Empfangen und Loslassen, immer wieder – nicht in der Vergangenheit zu verharren – denn irgendwo dazwischen ist das Leben. Leben ist vertrauen und bereit zu sein, sich hineinzugeben – ohne Netz und doppelten Boden – offen zu sein für neue Erfahrungen, um Neues zu lernen, uns neu zu verlieben. Es gibt Zeiten der Freude… und Zeiten, in denen wir all unsere Kraft und Zuversicht brauchen. Alles gehört dazu zum Leben.

Doch nur wer loslässt, kann nach vorne sehen, sich wieder spüren, frei sein… um neue Aufgaben und Wege zu finden. Auch wenn es nicht leicht ist, auch wenn es vielleicht weh tut… doch noch schmerzlicher wäre es, dieses Leben nicht zu leben… Denn all das sind Erfahrungen, die uns weiser machen, Begegnungen, die uns verändern… Spuren, die uns prägen… Erinnerungen, die uns verbinden und Liebe, die nie verloren geht…

Loslassen ist… Freiheit der Seele.

(Sylvia Raßloff)

“Ich liebe Pusteblumen denn sie symbolisieren so schön das loslassen manchmal nur einen Hauch benötigt, der einem tiefen Einatmen folgt um das was einfach nicht mehr passt im Winde verwehen zu lassen. Und ich bin mir sicher, du hast sie ganz bewusst zu deinem so schönen Text gewählt. Was die Pusteblume loslässt, beginnt irgendwann zu neuem Leben zu werden ❤💕” (Danke Silvia)

“Ich vermute, du hast dich mit meiner süßen lilu zusammen getan 😉 und ihr schickt mir diese wundervollen Worte,.. immer und immer wieder, bis ichs kapier 😅. Es wird, jeden Tag ein bisschen mehr 😘” (Ja, habe ich :-) liebe Christine ♥ Das freut mich sehr!)

“Lass los Liebes…”

Leben ist Loslassen…

Solange du dich nicht frei machst von alten Emotionen, negativen Dingen, Erlebnissen… solange dich deine Wut, deine Ängste, deine Trauer im Griff haben, bleibst du stehen, kannst nicht weitergehen, bist nicht offen, nicht frei, zu empfangen, zu lieben, zu heilen und zu geben. Das Leben hat keinen Rückwärtsgang. Festhalten ist erstarren… nichts, das sich bewegt… und sich wie ein dunkler Mantel über alles legt. Leben ist Veränderung… und Stillstand ist der Tod. Wer einatmet, muss auch ausatmen, bevor man zu ersticken droht.

Leben ist Empfangen und Loslassen, immer wieder… nicht in der Vergangenheit zu verharren… denn irgendwo dazwischen ist das Leben. Leben ist verzeihen, ist vertrauen… und bereit zu sein, sich wieder hineinzugeben… ohne Netz und doppelten Boden… offen zu sein für neue Begegnungen, neue Erfahrungen, zu erleben, zu lernen… Liebe zu empfangen und weiterzugeben. Schau nach vorn und sei dankbar für alles, was du erleben durftest. Es gibt Zeiten der Freude und Zeiten, in denen wir all unsere Kraft und Zuversicht brauchen… Zeiten der Trauer, Zeiten zum Lachen… alles gehört dazu zum Leben.

Doch nur wer loslässt, kann nach vorne sehen, sich wieder spüren, atmen, frei sein und Freiheit geben… kann neue Aufgaben und seinen Weg finden. Vielleicht wird es weh tun, vielleicht wirst du verletzt werden… doch noch schmerzlicher wäre es, nicht zu lieben… und dieses Leben nicht zu leben. Es gibt kein Gut oder Schlecht, nur Erfahrungen, die uns weiser machen, Begegnungen, die uns verändern, Spuren, die uns prägen, Erinnerungen, die uns verbinden und Liebe, die nie verloren geht. Loslassen ist… Freiheit der Seele.

(Sylvia Raßloff)

Solange du dich nicht frei machst von alten Emotionen, negativen Dingen, Erlebnissen… solange dich deine Wut, deine Ängste, deine Trauer im Griff haben, bleibst du stehen, kannst nicht weitergehen, bist nicht offen, nicht frei, zu empfangen, zu lieben, zu heilen und zu geben. Das Leben hat keinen Rückwärtsgang. Festhalten ist erstarren… nichts, das sich bewegt… und sich wie ein dunkler Mantel über alles legt. Leben ist Veränderung… und Stillstand ist der Tod. Wer einatmet, muss auch ausatmen, bevor man zu ersticken droht.

Leben ist Empfangen und Loslassen, immer wieder… nicht in der Vergangenheit zu verharren… denn irgendwo dazwischen ist das Leben. Leben ist verzeihen, ist vertrauen… und bereit zu sein, sich wieder hineinzugeben… ohne Netz und doppelten Boden… offen zu sein für neue Begegnungen, neue Erfahrungen, zu erleben, zu lernen… Liebe zu empfangen und weiterzugeben. Schau nach vorn und sei dankbar für alles, was du erleben durftest. Es gibt Zeiten der Freude und Zeiten, in denen wir all unsere Kraft und Zuversicht brauchen… Zeiten der Trauer, Zeiten zum Lachen… alles gehört dazu zum Leben.

Doch nur wer loslässt, kann nach vorne sehen, sich wieder spüren, atmen, frei sein und Freiheit geben… kann neue Aufgaben und seinen Weg finden. Vielleicht wird es weh tun, vielleicht wirst du verletzt werden… doch noch schmerzlicher wäre es, nicht zu lieben… und dieses Leben nicht zu leben. Es gibt kein Gut oder Schlecht, nur Erfahrungen, die uns weiser machen, Begegnungen, die uns verändern, Spuren, die uns prägen, Erinnerungen, die uns verbinden und Liebe, die nie verloren geht. Loslassen ist… Freiheit der Seele.

(Sylvia Raßloff)

Solange du dich nicht frei machst von alten Emotionen, negativen Dingen, Erlebnissen… solange dich deine Wut, deine Ängste, deine Trauer im Griff haben, bleibst du stehen, kannst nicht weitergehen, bist nicht offen, nicht frei, zu empfangen, zu lieben, zu heilen und zu geben. Das Leben hat keinen Rückwärtsgang. Festhalten ist erstarren… nichts, das sich bewegt… und sich wie ein dunkler Mantel über alles legt. Leben ist Veränderung… und Stillstand ist der Tod. Wer einatmet, muss auch ausatmen, bevor man zu ersticken droht. Leben ist Empfangen und Loslassen, immer wieder… nicht in der Vergangenheit zu verharren… denn irgendwo dazwischen ist das Leben. Leben ist verzeihen, ist vertrauen… und bereit zu sein, sich wieder hineinzugeben… ohne Netz und doppelten Boden… offen zu sein für neue Begegnungen, neue Erfahrungen, zu erleben, zu lernen… Liebe zu empfangen und weiterzugeben. Schau nach vorn und sei dankbar für alles, was du erleben durftest. Es gibt Zeiten der Freude und Zeiten, in denen wir all unsere Kraft und Zuversicht brauchen… Zeiten der Trauer, Zeiten zum Lachen… alles gehört dazu zum Leben. Doch nur wer loslässt, kann nach vorne sehen, sich wieder spüren, atmen, frei sein und Freiheit geben… kann neue Aufgaben und seinen Weg finden. Vielleicht wird es weh tun, vielleicht wirst du verletzt werden… doch noch schmerzlicher wäre es, nicht zu lieben… und dieses Leben nicht zu leben. Es gibt kein Gut oder Schlecht, nur Erfahrungen, die uns weiser machen, Begegnungen, die uns verändern, Spuren, die uns prägen, Erinnerungen, die uns verbinden und Liebe, die nie verloren geht. Loslassen ist… Freiheit der Seele.

Sylvia Raßloff