Beiträge

Diese Zeilen schrieb ich bereits letzte Woche, aber ich konnte sie nicht teilen… Es war nur für uns… Es tat weh… und es war still… unsere Zeit des Abschieds… und das, was ich dir sagen will…

“Ich schlafe wieder unten… so wie damals, als du zu uns kamst und keine Treppen kanntest… als ich auf dem Teppich neben dir lag und dir alles erzählt habe von deinem jetzt neuen Leben… hast du mich mit großen Augen angeschaut und mir vertraut. Genauso wie jetzt.

Die Treppe schaffst du schon lange nicht mehr. Ich bin da. Auch nachts. Ich bin da, wenn du mich brauchst… so wie ich es immer war. Sanft gibst du mir einen Kuss. Ich weiß, du bist müde. Alles ist gut, versicherst du mir, wenn wir uns anschauen… so wie ich dir… doch wir wissen beide, dass es nicht so ist.

Wir wollen stark sein füreinander. Aber es ist schwer. Das Schwerste von allem. Loslassen, sich fallenlassen und vertrauen, dich in meinen Armen wiegen. Alles ist gut, werde ich zu dir sagen. Für dich. Nicht für mich… aber ich werde das hinkriegen. Versprochen. Für immer Du. Für immer wir. Ich muss…”

(Sylvia Raßloff)

Montag vormittag… So siehts aus, wenn wir Zwei arbeiten :-) ♥ (Die Stille und das Licht, das den Raum durchflutet… Genau so… Einfach herrlich!)

Und Zack… Wach :-) “War was?”

Heute vor 10 Jahren kamst du aus dem Tierheim in Ungarn zu uns…

und ich frage mich oft… wo sind sie geblieben? Niemals werden wir Menschen es schaffen, euch Tieren all das zurückzugeben, was Ihr für uns tut… aber wir sollten es zumindest versuchen… und jeden gemeinsamen Tag genießen… solange sie bei uns sind…

Du hast meine Seele berührt, mich begleitet, geführt… auch wenn die Wege nun kürzer werden und so Vieles beschwerlich… So oft warst du stärker, als ich… und bis zum Ende des Weges bin ich es für dich! Filli-Maus, ich danke dir sehr… für all das… und ganz viel mehr <3

Seelen, die zusammengehören… Oh ja, sie finden sich. Perfekt – unperfekt… und vollkommen Liebe. Ich bin du… und du bist ich…