Beiträge

Heute beginnt die 10 tägige Portaltagreihe, während der wir uns auf den Vollmond in den Fischen zubewegen, der uns am 10.09. bevorsteht.

Mit der Sonne in der Jungfrau und den sensiblen Fischen geht es nun mehr und mehr um unsere Intuition… darum, Herz und Verstand in Einklang zu bringen! Vernunft und Vertrauen ist es, was wir brauchen, um unsere aufgewühlten Gefühle in dieser turbulenten Zeit, die oft mit Verunsicherung und Ängsten einhergehen, umzuwandeln.

Die Zeit der Portaltage können und sollten wir nutzen, um Ordnung in uns selbst zu schaffen, um aufzuräumen, ja, auch loszulassen und tief in uns zu schauen, was unsere Träume und Wünsche sind, was mit unserer Seele im Einklang steht! Sie unterstützen uns dabei, denn sie verstärken den Zugang zu unserer Intuition und die Verbindung mit der höheren Ebene unseres Seins!

Immer mehr drängen uns die sich erhöhenden Energien zur Veränderung, zur Bewusstwerdung! Wir können uns nicht mehr selbst täuschen und Vieles wird uns jetzt durch die Veränderungen im Außen aufgezeigt! Und auch In Uns… was wir loslassen müssen, was es zu verändern gilt: Ängste, fehlende Selbstliebe, Selbstwert und das, was uns (noch) festhält an der Vergangenheit.

Vielleicht hast du in diesen Tagen das tiefe Bedürfnis nach Rückzug, um wieder in deine Mitte zu finden und wichtigen Einsichten und Erkenntnisse zu erhalten, wohin wir gehen… was DEIN Weg, deine Aufgabe ist in dieser Zeit! Nehmt euch Zeit für Meditation, Stille, für die Verbindung mit eurer Seele… und achtet auf eure Träume! Die Schleier lichten sich für Botschaften der geistigen Welt.

Ja, Ihr Lieben, auch 2022 wird bei uns allen Spuren hinterlassen und nun gehen wir in den Endspurt dieses bewegenden Jahres. Der Wandel ist nicht mehr aufzuhalten! Wir müssen loslassen, uns befreien… um unsere Chancen zu sehen und zu ergreifen, um tiefgreifend zu verändern und zu heilen endlich… im Innen, wie im Außen!

In diesem Sinne… habt einen guten Start in den September ♥

(Sylvia Raßloff)

Ihr Lieben, gestern kam der Sonnensturm so richtig bei uns an und die Störungen des Magnetfelds der Erde wirken sich natürlich auch auf uns aus! Es ist deshalb kein Wunder, dass Viele einen Durchhänger hatten, auf emotionaler und körperlicher Ebene. Und ja, der Sturm wird wohl länger andauern und in seiner Stärke noch zunehmen, denn weitere Sturmcluster sind auf dem Weg zur Erde und auf der Sonne gibt es reichlich Aktion für die kommenden Tage!

Verbunden ist das oft mit Schwindel, innerer Unruhe, Konzentrations- und Kreislaufproblemen, Verspannungen und Kopfschmerzen, verschwommenem Sehen, Verdauungsproblemen usw. Die Energien sind wie gesagt, völlig chaotisch und erzeugen Spannungen, im Innen, wie im Aussen! Die Ladungen verdichten sich, während die Energien oft für längere Zeit immer wieder stagnieren und erzeugen Schwere, Müdigkeit, nervliche Anspannungen, inneren Stress und starke Entgiftungserscheinungen.

Und ja, es ist auch das Auf und Ab der Energien, das uns nachts nicht erholsam schlafen lässt! Diese Sonnensturmcluster, die zyklisch und direkt auf das Magnetfeld der Erde treffen, hatten wir in der Intensität noch nicht und es bleibt abzuwarten, wie sich das auswirkt. Die Aktivität der Sonne nimmt definitiv zu.

Heute ist wieder ein Portaltag, der sehr unrund und unruhig werden kann, denn es ist nicht nur atmosphärisch viel los, sondern auch im kollektiven Feld! Die feurigen Energien des August erreichen ihren Höhepunkt. Ziehe dich aus dem Außen zurück, wenn es zu viel wird und halte deine Energien so gut wie möglich! Finde im und am Wasser Ausgleich, erde dich immer wieder und trinke ausreichend!

Nächste Woche, am 27.08. erwartet uns der Neumond in der Jungfrau und ein neuer Zyklus beginnt, in dem es vor allem um die Integration körperlicher, geistiger und emotionaler Anteile geht, ja, um den so wichtigen Ausgleich, der Heilung bringt, denn diese beginnt immer In Uns, um sich im Außen manifestieren zu können. Es geht darum, den Wert der Menschen, der Dinge, die uns umgeben zu reflektieren und auch den der Natur, des Lebens um uns herum wieder zu erkennen. Und ja, es geht dabei ganz stark um unsere Inneren Werte, unseren Selbstwert!

Hier gilt es, tief in uns hineinzuhören, was uns gut und nicht (mehr) gut tut, innere Widerstände aufzulösen und weise Entscheidungen zu treffen, was/wen wir loslassen und wie wir weitergehen möchten. Oh ja, es ist Zeit für eine Neuorientierung in unserem Leben, aber auch „reinen Tisch“ zu machen. (Ich würde am Abend zuvor wieder eine Energiereise für Mensch & Tier anbieten. Wer dabei sein möchte, meldet euch bitte per Email!)

In diesem Sinne… Habt einen schönen Portaltag ♥

(Sylvia Raßloff)

Ihr Lieben, die Energien im kollektiven Feld waren in der letzten Zeit sehr schwer, sehr dicht, ja oft auch fast depressiv aufgrund der Geschehnisse und negativen Nachrichten im Außen. Die rückläufigen Planeten haben Vieles ans Licht gebracht, was natürlich nicht leicht ist, da sie uns auch zu uns selbst und unseren Inneren Wunden, unseren Ängsten geführt haben.

Auch die kosmischen Einströmungen, Sonnenwinde usw. und die damit einhergehenden körperlichen Symptome, die Viele zeitweise sehr stark spüren, fordern uns nach wie vor. (Druck im Kopf, Nackenverspannungen, Verdauungsprobleme, Innere Unruhe, Appetitlosigkeit, unruhiger Schlaf, Träume, die Vieles aus der Vergangenheit nochmals hervorholen usw.)

Ja, die Transformation geht weiter, im Innen, wie im Außen, und energetisch bleibt es unruhig. Wichtig ist, bei uns zu bleiben und uns gut zu schützen vor Fremdenergien, den kollektiven Irrungen und Wirrungen, die uns immer wieder herunterziehen, oft ohne, dass es uns bewusst ist. Gerade für sensible Menschen ist das schwierig.

Hier heißt es, sich wirklich abzugrenzen und zu erkennen, was wirklich zu uns gehört, und was nicht! Und deshalb ist es wichtig, immer wieder zu uns selbst zurückzukehren, zu unserer Inneren Ruhe, am besten in der Natur, die uns hilft, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Achtet auf euch, auf euer mentales und körperliches Wohlbefinden in diesen verrückten Zeiten!

Das heißt auch, uns bewusst zu trennen von negativen Energien und allem, was uns nicht gut tut. (Auch Beziehungen, die derzeit geprüft werden.) Auch wenn es kein Zurück gibt, sich alles verändert, die Sicherheit im Außen fehlt… Die Kraft und das Vertrauen, dass alles kommt, wie es kommen soll, finden wir in uns und in der Verbindung mit ihr!

Das Wissen, dass es weitergeht… und dass wir stark genug sind und stark genug sein werden, egal was kommt! Es ist immer ein Neubeginn, wenn das Alte geht! Und unser Weg ist genau hier, bei all dem, was wir in dieser Zeit lernen dürfen, uns weiterentwickeln, ja über uns hinauswachsen durch die Herausforderungen, die uns gestellt werden!

Ja, Ihr Lieben, es kommt so Vieles ans Licht, nach und nach, von den Lügen und Machtspielen, die uns klein gehalten haben! Unsere Intuition und Wahrnehmung wird sich mehr und mehr erhöhen, und damit das Vertrauen in die eigenen Gefühle, um zu wissen, wo wir stehen und wohin wir gehen. Frei und selbstbewusst!

Der Neumond hat uns klar zum Handeln aufgefordert, aus der Ohnmacht herauszukommen! Ja, es kommt in Schwung, in Bewegung, was uns bisher gelähmt hat. Es fühlt sich nicht mehr gaaanz so drückend an, ja, es geht vorwärts! Das Neue entsteht – durch uns – und es sind so Viele, die bereits vorangehen.

Übrigens… Die Distel steht für Unabhängigkeit, aber auch für Wahrhaftigkeit, Innere Kraft und Schutz. Sie unterstützt uns dabei, auch in schwierigen Situationen stark zu bleiben und zu uns zu stehen!

(Sylvia Raßloff)

In diesem Sinne… Habt einen schönen Tag ♥