Beiträge

Die Tierkommunikation kann so oft eine große Hilfe sein und gerade im Tierschutz werde ich oft gebeten, zu helfen… wenn es z.B. darum geht, die richtige Familie für ein Tier zu finden, wenn es mehrere Interessenten gibt, wie im Fall von Jimmy, den die Menschen auf seiner Pflegestelle besuchten… Und was gibt es Schöneres, als das Tier selbst zu fragen, aber auch einen Blick in die Zukunft werfen zu können (u.a. eines der spannenden und so wichtigen Themen im Aufbau-Seminar 2), um sich für das bestmögliche Zuhause, ja die passenden Menschen zu entscheiden…

Besonders bei Tieren aus dem Tierschutz, die ihr Päckchen aus der Vergangenheit, Ängste usw. mitbringen, heißt es, genau hinzuschauen und hineinzufühlen. Danke liebe Jutta für dein Vertrauen immer wieder! Ich war so berührt damals, als du mir all das bestätigt hast, was ich gefühlt und gesehen habe! Ich freu mich gerade so über die schönen Bilder und deine erneute Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Jimmy… Man sieht, dass er angekommen ist und ich wünsche ihm und seiner Familie Alles Glück der Welt <3

Danke an alle, die einem Tier aus dem Tierschutz ein Zuhause geben, ihnen zeigen, wie schön das Leben ist… und sie voller Liebe auf dem Weg zum Vertrauen begleiten!

“Liebste Sylvia,

nochmal eine kurze Rückmeldung zu Jimmy… Er heißt jetzt Buddy :)

Er ist am 23.08. zu seiner Familie gezogen und deine Einschätzung war so wichtig und absolut richtig!!!

Buddy hatte anfangs Angst vor den erwachsenen Jungs der Familie… aber sie haben es mit einer sehr einfühlsamen Hundetrainerin jetzt fast geschafft, dass er ihnen vertraut… Diese Familie gibt sich unendlich viel Mühe und alle “arbeiten” daran, dass Buddy sich wohl fühlt!!!

Für Buddy ist das alles sehr wichtig… Um sein Vertrauen zu bekommen, muss man einiges tun… Er ist so sensibel… wenn man aber sein Vertrauen hat, bekommt man den besten Freund… Er ist ganz besonders… genau wie seine wundervollen Geschwister und seine Mama.

Im Anhang einige Fotos <3 Ich danke dir für alles, liebe Sylvia und umarme dich!!!

Ganz liebe Grüße
Jutta

P.S: Du kannst es gerne veröffentlichen… Vllt. bekommen so noch einige Fellnasen auch so eine Chance!”

Und wenn man das Gespräch mit seinem Tier nicht mehr findet, die Tierkommunikation und die Aufzeichnungen zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung), die ich ja immer ausführlich schriftlich weitergebe, und dann nach fast einem Jahr das alles nochmal liest und sich so Vieles gezeigt und verändert hat für Mensch und Tier, ja heilen konnte, was damals nicht im Gleichgewicht war, dann ist das einfach wunderbar… Danke von Herzen <3 für diese so schöne Langzeit-Rückmeldung, über die ich mich sehr gefreut habe…

(Oft ist es so, dass wir manchmal erst, wenn wir mit einem gewissen Abstand nochmal darauf schauen, erkennen, wie wahr und wichtig das alles ist, was die Tiere uns sagen!)

“Liebe Sylvia,

herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort!

Es war sehr schön, das alles nochmal zu lesen. Es ist wirklich erstaunlich, wie zutreffend das jetzt im nachhinein ist! Wir haben viel gearbeitet, was seine Gesundheit angeht und auch das seelische durch die Heilreise damals.

Ich empfinde eine unglaublich tiefe Verbundenheit mit Gofio. Ich denke, es hat sich viel getan. Es würde mich sehr interessieren, was er dir heute erzählt und würde gerne eine erneute Kommunikation machen lassen, wenn du Zeit hast.

Ich schicke dir eine ganz dicke Umarmung!

Herzliche Grüße

Claudia”

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Rufus <3, dem es gar nicht gut ging, als mich die Nachricht meiner lieben Seminarteilnehmerin erreichte, weil sie sich zunehmend Sorgen machten… Danke liebe Birgit für euer Vertrauen und liebste Grüße an die Seminar-Mädels!!! Freu mich, euch alle wiederzusehen!!!

“Meine liebe Sylvia,

ich möchte dir von Herzen für dein Gespräch mit Rufus danken! Wir waren so sehr berührt und die Tränen sind reichlich gelaufen. Rufus hat das wohl gemerkt, denn er kam gleich zu uns und presste sich dicht an uns, so als wolle er „DANKE“ sagen. Schau dir den Racker an, er blüht jeden Tag mehr auf!

Die schwarze Granitplatte, von der er dir erzählt hat, ist übrigens unsere Fensterbank im Wohnzimmer oder unsere Fensterbank im Schlafzimmer, auf die er immer gesprungen ist, um nach draußen zu schauen. Das hat er die letzte Zeit nicht mehr gemacht. Heute morgen haben wir schon festgestellt, dass er schon besser springen kann – wenn er wieder auf der Fensterbank sitzt, schicke ich dir ein Foto :-)

Unser neuer Tierarzt ist wunderbar! Ich habe noch nie erlebt, dass Rufus beim Arzt so zutraulich war. Der Arzt hat Rufus zunächst gründlich untersucht. Der Knubbel am Bauch ist eine Fettansammlung, worüber wir uns keine Sorgen machen müssen. Das muss nicht operiert werden. Was Rufus dir sonst noch erzählt hat, hat uns auch der Tierarzt bestätigt! Alles wird nach und nach behandelt, damit Rufus nicht unnötig einer Stesssituation ausgesetzt wird.

Rufus hat an den Hinterläufen eine Gelenkentzündung. Zudem ist sein Zahnfleisch entzündet, was ihn die Zähne zusammenpressen lässt. Nun muss Rufus erst mal 10 Tage Entzündungshemmer einnehmen (was er auch jeden Morgen brav macht) und sogar Rafael steht ganz ruhig neben ihm, als wolle er sagen „Bald bist du wieder gesund, mein Bruder“ :-)

Nach 10 Tagen fahren wir wieder zum Arzt und er behandelt Rufus weiter, damit er wieder ganz der Alte wird. Wir sind sehr dankbar, dass der Tierarzt Rufus so sanft und natürlich behandelt. Rufus schaut uns ständig voller Dankbarkeit an und wir sind dir dankbar, dass du so schnell ein Gespräch mit Rufus möglich machen konntest.

Herzlichen Dank auch an unsere tolle Seminargruppe (Jutta, Bettina, Daniela, Annette, Mirielle, Maren, Brigitte, Louise), die uns mit guten Energien und Wünschen so sehr unterstützt hat. Ich freue mich so sehr auf unser gemeinsames Wiedersehen beim Aufbauseminar im November. Unsere Gruppe ist einfach wundervoll.

Liebe Sylvia, ich freue mich, noch so viel von dir zu lernen. Du bist ein Engel auf Erden, für die Tiere und für die Menschen.

Tausend Dank und bis ganz bald……

Birgit (und natürlich lässt Jens auch ganz lieb und voller Dankbarkeit grüßen)”

Tiere sind Botschafter unserer Seele…

Diese Tierkommunikation war ein Geschenk für das Frauchen von Bugs und es ging darum, wie es ihm geht, da er ja auch nicht mehr der Jüngste (fast 11) und nicht ganz gesund ist, zu Veränderungen im Verhalten wegen einem Beissvorfall im letzten Jahr, bei dem er verletzt wurde… und ob er glücklich ist in seinem Zuhause und mit seinem jetzigen Leben. Doch was Bugs mir alles mitgeteilt hat über Veränderungen und Vergangenheit, schwere Zeiten, Gedanken und Gefühle… Belastungen, die er für und gemeinsam mit seinem Menschen trägt/getragen hat, geht in die Tiefen der Seele… Ja, die Tierkommunikation ist viel mehr, als nur ein bisschen „Hokuspokus“… Die Tiere wissen so viel über uns… Sie sind mit uns auf dem Weg – durch gute und schlechte Zeiten – tragen uns, geben uns Halt und alles, was sie sich wünschen ist, dass wir glücklich sind. Danke von Herzen für diese natürlich gekürzte Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Bugs und für das Vertrauen…

„Liebe Sylvia,

vielen Dank für diese sehr berührende Nachricht. Auch nach mehrfachem Lesen kommen mir immer wieder die Tränen…

Ja, er ist wirklich ein weiser Kerl und es schön zu wissen, wie er mir gegenüber empfindet, aber gleichzeitig auch traurig, dass er so vieles auf sich bezieht. Leider ist es so, dass Bugs mich glaube ich öfter traurig und niedergeschlagen erlebt hat, als glücklich. Und das ist etwas, was mich noch mehr traurig macht, weil er einfach so viel mehr verdient hat. Er ist der Einzige, der mich in der ganzen Zeit immer wieder aufgefangen hat und für mich da war.

Und ja, ich habe Angst davor, was sein wird ohne ihn. Ich weiß, dass es irgendwann kommt, und eigentlich sollte ich mir weniger Gedanken darüber machen und lieber die Zeit genießen, die wir haben. Aber ich habe schon immer Sorge um ihn gehabt, da er schon als Welpe fast gestorben wäre, und nachdem diese Hundeaktion war und ich, obwohl ich dazwischen gegangen bin, mich niemals so hilflos gefühlt habe, es immer schlimmer wird… ich möchte ihn beschützen und habe oft die Sorge, dass ich es nicht kann.

Ich wünsche mir, dass er glücklich ist und weiß, dass er geliebt wird und dass er das Beste in meinem Leben ist und er mich immer wieder zum Lachen bringt. Es gibt nichts, was ich nicht an ihm liebe und er ist mein Herz! Ich weiß, er möchte mich beschützen, aber vielleicht können wir uns das teilen und gegenseitig auf uns aufpassen und es auf eine leisere und entspanntere Art und Weise versuchen.

Ja, das Meer hat schon immer eine große Rolle bei uns gespielt, er ist in Italien aufgewachsen und wir haben so viel unbeschwerte und schöne Momente am Wasser erlebt…. Wir fahren auch oft nach Holland und laufen einfach am Strand entlang… Wir werden dieses Jahr in die Toskana fahren, weil ich so gerne noch einmal mit ihm Zeit dort verbringen möchte, wo wir uns immer so wohl gefühlt haben, ich hoffe das wird ihm gefallen…

Ja, ich glaube das alles zusammen genommen, ist natürlich ein ganz schönes Köfferchen, was wir da zu tragen haben. Und es ist ganz klar an mir, das Köfferchen leichter zu machen und ich bin fest entschlossen, Dinge so zu ändern bzw. anzupacken, dass wir noch ganz viele tolle Zeiten zusammen haben können. Ich weiß, es wird ein wenig dauern und wird auch nicht von jetzt auf gleich funktionieren, aber trotzdem ist das mein großes Ziel für dieses Jahr. Denn ich möchte das wir beide wieder glücklich und unbeschwert sein können!

Vielleicht kannst du mir eine kurze Info über deine Heilreisen geben und was wir machen könnten, Ablauf, Preise und was Du jeweils benötigen würdest.

Liebe Sylvia, ich bin wirklich dankbar für die Kommunikation und ich hoffe, dass Bugs und ich noch viele schöne und vor allem leichte Momente miteinander teilen können. Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen und mir dieses Geschenk gemacht hast! Ich bin noch immer sehr gerührt und irgendwie habe ich das Gefühl, dass es Bugs und mich noch einmal einander näher gebracht hat, wenn das überhaupt noch geht

Gerne kannst Du Inhalte aus dem Gespräch veröffentlichen! Ich möchte, dass die Menschen wissen, was für eine tolle Gabe Du hast und dass es nicht einfach nur “hokuspokus” ist. Und dass es ein unglaubliches tolles Gefühl ist, etwas über seinen besten Freund zu erfahren, worüber man sonst nur spekulieren kann!

Herzliche Grüße
Yvonne & Bugs“

Danke von Herzen für diese Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Nali, die im Dezember unerwartet und viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen ist, da sie laut Tierärztin Gift aufgenommen hatte. Nur 3,5 Jahre waren ihr mit ihrem Frauchen vergönnt, nachdem sie sich im Tierheim gefunden hatten. Es war eine innige und ganz besonders tiefe Verbindung… Der Schmerz ist groß und so viele Fragen bleiben offen, wenn man ein Tier so plötzlich verliert… Die Frage nach dem Warum, ob man alles richtig gemacht hat und wie es ihnen geht, da, wo sie jetzt sind… Die Gespräche mit den verstorbenen Tieren können hier eine sehr große Hilfe sein, da Fragen geklärt werden können und Dinge gesagt, die ungesagt blieben. Nali hat bereits auf mich gewartet… Sie hat mir Bilder aus ihrer Vergangenheit gezeigt, Gefühle und Botschaften für ihr Frauchen übermittelt… und dass die Seelen oft gerufen werden, wenn ihre Aufgabe erfüllt ist, wenn es Zeit ist, zu gehen. Nein, sie war „nicht von dieser Welt“… Die Liebe, die Seelenverbindung bleibt… „bis wir uns wiedersehen“. Danke liebe Ursula und Nali wundervolle Seele…

“Liebe Sylvia,

vielen Dank für Ihre Mail, ich konnte nicht früher zurückschreiben, weil einmal alle Tränen raus mussten.

Als ich Ihren Brief las, war mir Nali sehr nahe. Im Tierheim hockte ich mich am Boden und ich dachte mir, irgendeine Katze wird kommen. Es kamen einige Katzen zu mir, jedoch Nali kam, stellte ihre Vorderpfötchen auf mein Knie und leckte meine Nase Ja, sie war ein Schmuser und Köpfchenreiben war genau sie… genau so, wie Sie sie gesehen haben.

Ja, sie war sehr scheu, Männern gegenüber ganz besonders. Sehr berührt hat mich die Kerze, die flackert, die sie Ihnen gezeigt hat. Nach ihrem Tod habe ich eine goldene Kerze angezündet. Jeden Tag, bis jetzt nur mehr noch ein kleiner Rest da ist und der steht noch immer da. Als Erinnerung. Auch in meinem London Urlaub, kurz nach ihrem Tod, habe ich in der St. Pauls Cathedral eine Kerze für sie angezündet.

Einige in meiner Umgebung sagten, Nali hat ihre Aufgabe erfüllt und deshalb durfte/musste sie gehen und mir wurde das auch klar. Lieber wäre es mir gewesen, dass sie bleiben hätte dürfen. Aber es ist schön zu wissen, dass sie es dort schön hat, wo sie jetzt ist. Ja, ihr Blick war einzigartig. Normalerweise mögen Katzen den Blickkontakt nicht, sie hat meine Blicke gesucht.

Und sie hat mit ihrem Köpfchen ganz viel geschmeichelt. Da fühlten wir uns wohl. Von ihrer Vergangenheit habe ich nicht viel erfahren, nur dass sie einem Mann weggenommen wurde. (Sie hat Ihnen ja einen Mann gezeigt und dass es ihr nicht gut ging.) Sie und etliche andere Katzen. Halb verhungert und krank. Auf kleinstem Raum angeblich. Im Tierheim haben nicht alle aus dieser Runde überlebt, Nali schon.

Liebe Sylvia, ja, ich bin glücklich und dankbar für Ihr Gespräch mit ihr! Es ist tröstlich zu wissen, dass meine Nali irgendwie bei mir ist und ich sie irgendwann wieder sehen werde! Ich werde versuchen, so froh und glücklich wie sie zu sein. Es tut weh und ich vermisse sie, aber Ihr Gespräch macht mir Mut und macht mich froh, auch wenn mein Herz schwer ist. Alles wird gut.

Während ich hier tippe, ist mein neuer Tierheimkater gekommen und liegt nun laut schnurren auf dem Tisch. Liebe Sylvia, danke für Ihre tröstenden Zeilen! Sie sind wunderbar! Jetzt ist mir leichter und ich blicke wieder nach vorne! Alles Liebe & Gute und nochmals vielen Dank!

Herzliche und liebe Grüße
Ursula”