Beiträge

Für alle, die jemanden vermissen… denen es nicht gut geht… die Sorgen haben… die traurig sind…

Ich sende euch eine Umarmung ♥

Nein, wir sind nicht allein…

Alles, was im Alltag oft so wichtig war… kann so plötzlich ganz anders sein. “Und dann stehe ich da… schaue in den Himmel… frage mich, wo du bist…” Nein, wir sind nicht allein.

So Viele, die jemanden vermissen… für die nichts mehr wie vorher ist. So viele Augen voller Tränen, die nach oben sehen… auf der verzweifelten Suche nach Licht… nach der Wärme – eine Hand, eine Pfote zu halten – Manchmal sieht man es nicht…

Manchmal werden die großen Wünsche ganz klein… für das Leben, die Liebe… einfach dankbar zu sein. Weil nichts selbstverständlich ist. Weil nie etwas wichtiger war, als die Liebe… die Hoffnung, die die Dunkelheit erhellt…

Ja, sie werden da sein… uns zu beschützen, uns zu helfen… immer dann, wenn wir sie rufen, wenn wir sie am meisten brauchen… unsere menschlichen und tierischen Begleiter… aus der anderen Welt.

(Sylvia Raßloff)

Das ist jetzt genau ein Jahr her und erst letzte Woche war wieder ein großer Kontrolltermin… Kein Tumorwachstum, keine Metastasen, kein neuer Befund! Lieber Aaron, liebe Elvi & Familie… ich bin so unendlich dankbar und glücklich darüber!!!

Danke liebe Silvia für deinen Kommentar: Erinnerung an Aaron, einen wundervollen Kämpfer ❤ “Meine liebe Sylvia, du weißt ich liebe deine Texte, du weißt, ich lese sie alle mit Ehrfurcht und voller Respekt, du weißt, ich lese sie mit dem Herzen und alle sind sie aus deinem Herzen geschrieben, das weiß ich… und was du schreibst, lebst du auch, das weiß ich… aber jetzt hast du dich selbst übertroffen und mich tiefer in meiner Seele berührt als jemals zuvor …. Meine dunklen Gedanken weichen und ich verneige mich vor dieser unendlichen Tapferkeit, wünsche mir, dass alles gut wird und alles Raum bekommt zum lachen und glücklich sein ❤ Alles Liebe von ganzem Herzen, auch für dich, die du immer da bist ❤ so so schön ❤”

Alles, was im Alltag oft so wichtig war… kann so plötzlich… ganz anders sein. “Und dann stehe ich da, schaue in den Himmel… frage mich, wo du bist…” Nein, wir sind nicht allein. So Viele, die jemanden vermissen… für die nichts mehr… wie vorher ist. Die großen Dinge werden plötzlich ganz klein… So viele Augen voller Tränen, die nach oben sehen… auf der verzweifelten Suche nach Licht… nach der Wärme – eine Hand, eine Pfote zu halten – Manchmal sieht man es nicht. Manchmal werden die großen Wünsche ganz klein… für das Leben… die Liebe… einfach beisammen zu sein. Noch einmal zu sagen “Ich liebe dich…” die Zeit zurückzudrehen… Noch einmal zu flüstern… “Du warst das Beste für mich.” Manchmal erkennen wir erst zu spät, wie groß so Vieles war… wie selbstverständlich… “warst Du immer da.” Manchmal werden die großen Dinge ganz klein… für so Vieles… für die, die uns begleiten… Solange wir die Möglichkeit haben… einfach dankbar zu sein.

(Sylvia Raßloff)