Beiträge

Ich konnte die letzten zwei Tage keine Tierkommunikation machen, mich mit keinem Tier verbinden… war wie paralysiert… Meine Gedanken waren immer wieder bei diesen Seelen. Seit heute spüre ich, wie es leichter wird… die Energien sich langsam beruhigen, sanfter fließen… nicht mehr, wie ein tosendes Meer. Ich spüre es immer heller werden… dieses Gefühl von frei sein… fast wie eine Vorfreude… wie einen riesigen Sonnenaufgang. Ich spüre es heil werden… für sie…

Zum Jahresende habe ich so viele Zeilen und liebe Wünsche von Menschen erhalten, mit denen ich im Herzen verbunden bin, denen ich geholfen habe, die meine Seminare besuchen, um wieder zu lernen, die Tiere zu verstehen… und ja, es sind die Rückmeldungen zu meiner Arbeit, die mir immer wieder Kraft geben, um weiterzumachen. Für die Tiere… die uns so viel lehren… und die oft viel besser sind, als wir! Es ist so wichtig, ihnen eine Stimme zu geben und diese in die Welt hinaus zu tragen. Heute mehr, denn je…

Danke von Herzen ♥

“Liebe Sylvia! Nun ist das neue Jahr da! Ich wünsche dir für dieses Jahr alles vorstellbar Schöne!!! Gute Gesundheit, Freude, wunderbare Reisen, unvergessliche Begegnungen und viel Kraft und Energie, um weiter all deine Fähigkeiten in die Welt zu tragen! Es ist so wichtig und kostbar, was du machst!!! Von Herzen Danke für Alles, was du für uns gemacht hast!!!! Es war so toll, endlich in deinem Seminar zu sein!!! Von Herzen alles Gute!!! Yveline”

“Hallo liebste Sylvia, ich möchte einfach noch danke sagen! Dass du mich immer so ermutigst und wenn’s mal wieder eng wird, wir uns immer auf dich verlassen können! Ich dank dir so sehr für Dich, Deine Liebe und auch dass du immer so ehrlich und kraftspendend bist! Das Profiseminar war eines der schönsten Erlebnisse in diesem Jahr und es war so ein riesen Sprung für mich! Danke!!! Hab einen guten Rutsch ins neue Jahr ❤ Laura”

“Liebe Sylvia, ein Jahr mit schönen, aber auch traurigen Momenten geht zu Ende. Eines der schönsten Erlebnisse waren deine Seminare! Danke, dass ich daran teilnehmen konnte und so viel gelernt habe! Danke, dass ich dich kennenlernen durfte! Eine wirkliche Bereicherung in meinem Leben! Ich freue mich jetzt schon darauf, in meinem Häuschen in Spanien eine Ecke für die Tierkommunikation einzurichten und mit den Tieren zu kommunizieren. Und ich hoffe, dass wir uns wiedersehen werden! Ich wünsche dir und deinen Lieben ein spannendes Neues Jahr mit guter Gesundheit, vielen interessanten Begegnungen und wundervollen Erlebnissen! Deine Angela”

Auch, wenn es weh tut… zeige, dass Du FÜHLST…

Auch, wenn es sprachlos macht… zeige, dass Du EINE STIMME hast.

Auch, wenn alle wegschauen… zeige, dass Du EIN HERZ hast.

Auch, wenn du kämpfen musst… zeige, dass Du LEBST, dass Du LIEBST…

dass Du ein MENSCH bist… denn DAS ist es, was uns ausmacht!

(Sylvia Raßloff)

Der Ethik-Code von Penelope Smith besagt “Wir verurteilen sie nicht wegen ihrer Fehler…” und es stimmt…

Es obliegt uns als Tierkommunikatoren nicht, Menschen zu verurteilen, die Fehler gemacht haben, weil sie es nicht besser wussten. Sie kommen zu uns, um Hilfe zu erfahren. Unsere Aufgabe ist es, zu vermitteln und all das weiterzugeben, was wir von den Tieren bekommen, ohne etwas zu beschönigen oder wegzulassen. Zwischen Mensch und Tier zu vermitteln. Den Tieren eine Stimme zu geben. Mehr nicht.

Die Tiere lehren uns sehr viel… und das Größte, was wir von ihnen lernen können, ist, verzeihen… Wir alle machen Fehler und haben sie in der Vergangenheit gemacht… Doch sobald wir uns bei ihnen entschuldigen… ihnen die Hände entgegenstrecken… werden sie sie annehmen… uns die Tränen vom Gesicht lecken… und uns verzeihen… nicht später… nicht irgendwann… sondern jetzt, im selben Moment… weil sie uns lieben und uns immer und immer wieder eine Chance geben.

Wie kleinlich sind wir Menschen oft, liegen im Streit, ärgern uns über unwichtige Dinge, sind beleidigt… Wir sollten von den Tieren lernen… zu verzeihen… Verzeihen heißt nicht, gut zu heißen, was derjenige getan hat, sondern die Tür offen zu lassen für Menschen, die uns wichtig sind… solange wir die Möglichkeit dazu haben!

© Sylvia Raßloff

“Sie leiden… ohne Worte…

Doch ich habe sie beten sehen.

Sie lieben… ohne Worte…

Weil sie wissen, was Liebe heißt.

Sie heilen… ohne Worte…

Einfach… durch ihr Sein.

Wer mit dem Herzen hört…

wird jedes “Wort” verstehen…

wird für sie sprechen…

die Stimme für sie erheben…

bis dass die Ohren der Tauben

zu hören beginnen.”

© Sylvia Raßloff

“Auch sie träumen von einem besseren Leben… Jede Nacht… und immer wieder… Tage, Monate, Jahre… von einem Leben in Geborgenheit und Liebe. Sie haben keine Stimme… doch sie erzählen uns ihr Leid… Lasst uns für sie sprechen!” (Sylvia Raßloff)