Danke meine liebe Birte für die wundervolle Erinnerung an Filli ♥ Ja, sie ist bei mir… in mir… in jeder Sekunde…

Danke für unsere Freundschaft und die Verbundenheit… Ich drück dich…

Die Sterne flüsterten mir deinen Namen… damals, als ich dich noch nicht kannte… und doch wusste, dass es dich gibt. Seither trage ich dich in meinem Herzen… Sie sind es, die uns verbinden… bis wir uns wiederfinden… weil du weißt, dass da jemand ist… der dich unendlich liebt.

(Sylvia Raßloff)

Filli ♥

Danke von Herzen ♥ für diese erste Rückmeldung zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung) für Cheyenne, die ich nach meiner berührenden Tierkommunikation mit ihr (https://www.tiere-verstehen.com/cheyenne/) durchgeführt habe, um sie körperlich und seelisch zu unterstützen, da sie leider sehr krank ist…

“Liebe Sylvia,

ich weiß gar nicht, was ich sagen soll bzw. wo ich anfangen soll…

Ich danke Dir von Herzen für diese intensive Heilreise und Arbeit für Cheyenne und mit wieviel Zeit und Liebe Du sie auf ihrem Weg unterstützt. Ich bin schon ziemlich sprachlos und es fühlt sich alles so richtig an.

Ich finde es so wundervoll, dass Du mir so ausführlich darüber geschrieben hast und mich hast teilhaben lassen an dieser Heilreise. Ich konnte mir das alles so gut vor meinem inneren Auge vorstellen und alles so gut nachvollziehen. Es hat mich sehr berührt, besonders das mit deiner weisen Büffelfrau.

Diese Arbeit ist eine großartige Kombination aus so vielen Heilungsmethoden, die Du da entwickelt hast! Das ist echt toll! Ich kenne bereits schamanische Arbeit/Reisen, Quantenheilung und einige andere Methoden von Heilarbeit, aber eben nicht in “einem Paket” kombiniert.

Egal wie das alles jetzt ausgehen mag, bin auch ich jetzt mehr im Frieden damit, weil ich weiß, dass nun wirklich alles was möglich ist, für sie getan wurde. Egal wie sich ihre Seele nun entscheidet, kann ich es mit einem guten Gefühl, dass alles gut so ist, wie es ist, annehmen. Zuvor hat es sich für mich immer noch irgendwie so angefühlt nicht genug für sie getan zu haben, vielleicht etwas übersehen zu haben, und das noch etwas fehlt. Dieses Gefühl habe ich jetzt irgendwie nicht mehr.

Ich bin so froh, dass ich Dich gefunden habe…. Oder Du mir geschickt wurdest… :-))… Wie auch immer….

Jetzt noch ein kurzer “Lagebericht”…

Cheyenne wirkt derzeit etwas wacher und klarer. Sie hat gestern und heute auch schon ein Tellerchen Filet gegessen, Vitamine wollte sie keine. Heute hatte ich zunächst das Gefühl, dass sie Probleme hatte, die Fleischstückchen aufzunehmen. Sie hat sehr gespeichelt (auf der linken Seite, wo auch der Tumor ist) und wollte fressen, aber irgendwie ging es nicht so richtig – nach dem 3. oder 4. Versuch ging es dann doch und sie hat schnurrend das ganze Tellerchen aufgegessen.

Gestern hatte ich das Gefühl, dass sie insgesamt etwas unruhiger als sonst ist und gestern Abend hat sie mich und meinen Lebensgefährten dann derart verblüfft, dass ich unser beider Gesichter gerne auf Kamera gesehen hätte… :-). Wahrscheinlich war dies auch der Grund für ihre Unruhe. Sie kam plötzlich aus dem Nichts fast durch die Katzenklappe (aus dem Keller kommend) “geflogen”, rannte nach oben in den zweiten Stock (man beachte, das sind dann drei Etagen aus dem Keller kommend), um dort auf die Katzentoilette zu gehen. Da hatte sich einiges aufgestaut und angesammelt, glaube ich. Ich wusste nicht, dass die Blase einer Katze ein derartiges Fassungsvermögen hat. Es hat mich sehr beruhigt, dass sie sich endlich mal wieder entleert hat, nachdem sie die letzten Nächte auch nicht draußen gewesen ist. Als sie fertig war, kam sie wieder runter gerannt und ist ebenso stürmisch wieder durch die Katzenklappe nach unten in den Keller gefegt, um sich dort wieder auf ihr Plätzchen im Regal zu legen. Als ich dann kurze Zeit später nochmal nach ihr schaute, wirkte sie wesentlich entspannter und schaute mich sehr wach an.

Im Keller steht auch ein Katzenklo, aber dieses mag sie einfach nicht benutzen. Ich habe es schon mehrfach umgestellt, weil ich dachte, der Platz sei nicht richtig, aber keine Chance. Auf alle Fälle bin Ich froh, dass sie sich mal bewegt und vor allem entleert hat. Nun liegt sie wieder friedlich unten, lauscht der Entspannungsmusik inkl. Vogelgezwitscher und als ich gerade bei ihr war, hatte ich den Eindruck, dass sie ihre Ruhe haben möchte. Deshalb war es nur ein kurzer Besuch….

Das soweit zum “aktuellen Stand”….

Ich halte Dich weiter auf dem laufenden….
… und wünsche Dir ein schönes und entspanntes Pfingstwochenende!

Viele liebe Grüße & bis ganz bald… :-)

Sabine”

diese unvergesslichen Augenblicke… für die Zeit danach. Sie werden da sein… wenn Ihr euch erinnert… bei euch, an den Orten, die ihr gemeinsam so sehr liebtet. Wenn Ihr die Augen schließt, werdet Ihr sie sehen… Auf den gemeinsamen Wegen… werden sie euch begleiten. In den stillen Momenten… werden sie an eurer Seite sein… werdet Ihr sie fühlen… so wie früher. Es sind die unvergesslichen Augenblicke, die uns mit der Ewigkeit verbinden. Haltet sie fest… ganz tief in euren Herzen… Denn was man im Herzen trägt, kann man nicht verlieren.

(Sylvia Raßloff)

Pfingsten ist ein christliches Fest… und ja, auch ich glaube… Ich glaube an die Wahrheit, die Freiheit, die Freude, die Hoffnung, die Liebe, an die Gleichheit aller Wesen, die mit uns auf dieser Erde leben. Ich glaube an etwas Größeres, das uns alle auffängt, an die Verbindung mit allem, was ist. Nein, ich glaube nicht nur, ich weiß es… Ich glaube an das Licht…

Lasst uns all das feiern… um das Licht und die Liebe weiterzugeben… immer und jetzt… für alles, was uns umgibt… Für das Leben!

Schöne Pfingsten Ihr Lieben ♥

Danke für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Was für wunderschöne Worte – DANKE liebe Sylvia ❤ für Dich/Euch auch schöne Pfingsten, das Fest der Wandlung in Liebe 🌈” (Martina)

“Ich glaube daran, dass jeder mensch seine aufgabe im leben hat … ich glaube daran, dass NICHTS ZUFALL ist … ich glaube daran, dass ich meine geliebten irgendwann wiedersehe … und ich bin so froh, einen engel wie sylvia kennengelernt zu haben, die mir bei meine tieren hift. DANKE FÜR ALLES Sylvia” (Caroline)