Vor einiger Zeit durfte ich mit Blacky sprechen, auch, um ihn auf die Ankunft eines neuen Gefährten und Familienmitglieds vorzubereiten, den kleinen Caine ♥ (Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal mit Blacky kommuniziert, als er gerade aus dem Tierschutz in Ungarn gekommen war. (“Ihre Kommunikation treibt mir noch heute die Tränen in die Augen.”)) Ja, es ist sehr wichtig, unsere Tiere in Entscheidungen mit einzubeziehen und auf Veränderungen vorzubereiten, ihre Wünsche, aber auch ihre Bedenken zu hören und für Blacky ging es vor allem um das Vertrauen seiner Menschen in ihn. Ja, er hat nun eine wichtige Aufgabe, für den Kleinen mit verantwortlich zu sein und das macht er ganz toll! Ich freue mich sehr über diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und das unglaublich berührende Bild! Danke von Herzen ♥

“Liebe Sylvia,

ich habe eine ganze Weile gebraucht, um Blackys letzte Kommunikation mit Dir zu verstehen und auch zu verarbeiten. Ich war im ersten Moment enttäuscht von mir selber, dass ich es nicht geschafft hatte, ihm die Sicherheit und das Vertrauen zu geben, was er sich so sehr wünscht. Und trotzdem hat es einen Prozess in mir in Gang gesetzt, den ich weder erklären noch nachvollziehen kann.

Wie Du mir empfohlen hast, habe ich ihm Caine’s Einzug bei uns nochmal versucht, zu visualisieren und auch was ich mir von ihm wünsche… Die Züchterin hatte uns vor der Abholung von Caine empfohlen, für das erste Zusammentreffen der beiden Blacky den Maulkorb anzuziehen. Irgendetwas in mir hat aber gesagt, dass das falsch ist, ich ja so Blacky zeigen würde, dass ich ihm nicht vertraue und das hat mich wie blockiert. Also habe ich der Züchterin gesagt, dass ich die Begegnung gern ohne Maulkorb machen würde, ich sicher sei, dass Blacky nichts mache und genau so lief es! Die erste Begegnung auf neutralem Boden war entspannt ☺!

Klar, Blacky hat eine spezielle Art der Kommunikation mit Caine, aber er akzeptiert ihn, sie spielen zusammen und inzwischen schaut Blacky sogar schon manchmal nach Caine ;-). Nähe, also wirklich beieinander liegen, kann Blacky (noch) nicht zulassen und das muss er von unserer Seite auch nicht. Aber Blacky hat angefangen, Caine mit zu erziehen und er macht das auf so eine ruhige und entspannte Art, dass mir dabei teilweise die Tränen vor Freude kommen! Und ich spüre Blacky’s Vertrauen in mich…

Ich habe diesen wunderbaren schwarzen Engel mit seiner traurigen Vergangenheit soooo fest in mein Herz geschlossen, das kann man fast nicht beschreiben! Ich bin soooo mega stolz auf meinen Blacky ❤️️, und ich vertraue ihm, ohne wenn und aber, und er spürt das! Ja, ich habe die Wünsche meines Blacky versucht zu erfüllen, auch wenn er nicht wirklich begeistert von einem zweiten Hund war 😉, aber mein schlecht bis gar nicht sozialisierter Hund ist die Geduld in Person und unsere eh schon enge Verbindung ist noch fester geworden. Er weiß, dass er immer MEIN Hund sein wird!

Liebe Sylvia, du hast uns mit Deinem Gespräch und der Vorbereitung auf Caine’s Einzug so geholfen und dafür bin ich Dir unendlich dankbar ☺!

Ganz herzliche Grüsse und alles Gute für Dich

Claudia

P.S. Ich kann nur jedem empfehlen, seinen Hund, Katze, Pferd oder was auch immer zu Wort kommen zu lassen, es klärt so viele Missverständnisse und hilft ungemein ❤️❤️❤️”

Aron hatte sich verändert seit ein paar Monaten, war extrem angespannt, schreckhaft, bockte, geriet in Panik, ging durch… Seine Besitzerin wusste einfach nicht, was ihm fehlt und was sie noch tun konnte, um ihm zu helfen, als sie sich vor einiger Zeit hilfesuchend an mich wandte. Ich habe mich hineingefühlt, wie es ihm geht und um zu schauen, was geschehen ist. Ja, es ging Aron durch einen Vorfall, der passiert ist, sehr schlecht, was er deutlich zeigte, jedoch nicht verstanden wurde und auch das Vertrauen zu seiner geliebten Menschin war dadurch gestört. Oh ja, die Tierkommunikation kann oft so eine große Hilfe sein und ich freue mich unglaublich über diese wundervollen Bilder und Zeilen als Rückmeldung zu meinem erneuten Gespräch und all dem, was sich seitdem verändert hat! Danke von Herzen liebe Tina für dein/euer Vertrauen!!! Es ist so toll, euch zusammen zu sehen!!! Alles Glück der Welt wünsche ich euch! Ja, jetzt kann es losgehen mit den Abenteuern… sagt Aron ♥

“Liebe Sylvia,

vielen Dank! Ich weiß gar nicht was ich sagen soll…

Anfang des Jahres war er wie ausgewechselt, kaum mehr wieder zu erkennen. Ich habe alles ausprobiert, was nur möglich war, konnte ihm/uns aber nicht helfen. Er hatte plötzlich Panik, hat gebuckelt etc.

Auch wenn ich anfangs sehr skeptisch gegenüber Tierkommunikation war, es hat uns gerettet!!! Es ist unglaublich, wie sehr man Aron in den Gesprächen wiederfindet und wie es ihm von Zeit zu Zeit immer besser ging! Ohne dich und auch meine tolle Physiotherapeutin möchte ich nicht wissen, wie es sonst wäre.

So traurig und heftig die erste Nachricht von Aron damals war, umso schöner ist es jetzt, zu lesen, dass es ihm besser geht! Er ist wieder der „alte“, macht viel Quatsch und ist hochmotiviert! Wie du auch geschrieben hast, ist die Bindung zwischen uns noch viel größer geworden.

Da wir schon lange vorhatten, einen Trail zu besuchen, haben wir es gestern gewagt und sind in einen extreme Trail gefahren. Vor ein paar Wochen hatte er vor Vielem panische Angst und gestern ist er wie ein Profi über alle Hindernisse gegangen! Sogar über eine Hänge- und Rollbrücke!

Ich bin sooooo unfassbar stolz auf ihn!!!! Er ist wieder genau der Aron geworden, den ich von früher kenne, nein er ist noch soo viel besser. :) Ab jetzt heißt es Abenteuer fertig los. Ich freue mich unglaublich, mit ihm viel zu entdecken, egal ob im Gelände, auf Kursen oder in den Urlaub zu fahren!

Ich bin dir liebe Sylvia so wahnsinnig dankbar, wie toll du uns geholfen und mir die Augen geöffnet hast. Vielen lieben Dank für deine unglaublich tolle Hilfe!

Liebe Grüße

Aron und Tina

P.S.: Gerne darfst du das veröffentlichen. Es soll jeder wissen, wie toll du uns geholfen hast!”

Ihr Lieben, morgen beginnt nun das 2. Halbjahr dieses turbulenten Jahres 2020. Vieles haben wir hinter uns und Vieles steht uns noch bevor.

Es wird nicht weniger anstrengend werden, oh nein, denn wir sind nun mal mittendrin im Geschehen, in diesem Wandlungsprozess, der uns alle betrifft und der vor allem Loslassen heißt… und sich immer wieder gut zu erden (Oh ja, Mutter Erde gibt uns immer wieder Kraft und Halt!), uns nicht zu viel vom Außen mitreißen zu lassen durch Angst, Panik, Hass und Stürme, durch dieses zu viel im Kopf und in den Gedanken sein… sondern immer wieder zu UNS zurückzukommen, in unsere Mitte, in unser Herz, zu dem, was UNS wichtig ist, was wir manifestieren und leben wollen…

Zu oft ist dies nämlich hinter unserem Verstand, den Manipulationen und Nachrichten vergraben. Doch nur dort, in unserem Fühlen, wenn wir ganz bei uns sind, finden wir unsere Kraft… unseren Weg! Es ist immer der, der mit deinem Herzen im Einklang ist, bei allem, was geschieht! Ja, wir alle müssen uns neu orientieren, denn die Pläne und Illusionen, die uns lange Zeit in Sicherheit wiegten, sind nun völlig anders. Die Zeit der Oberflächlichkeit und Täuschungen ist vorbei, es geht in die Tiefe! Und nein, es ist nicht leicht, aber es heißt jetzt wirklich, sich frei zu machen von all den Emotionen, dem Selbstmitleid, um nach vorn zu schauen und zu vertrauen… in alles, was kommt.

Es ist wie ein Sprung in die Neue Zeit… und je mehr du loslässt, desto leichter wirst du! Frage dich jetzt, was will ich, was brauche ich wirklich, was will ich nicht mehr mitnehmen, wo möchte ich hingehen? Und dann gib dich einfach hinein, auch wenn es nicht einfach ist… und sieh, welche Möglichkeiten sich dir bieten, welche Chancen all das bereit hält… für uns alle! Das Universum hat uns diese geschickt und ja, wir wachsen und verändern oft nur, wenn wir vor große Herausforderungen gestellt werden, wenn das Alte wegbricht… Nur wer fällt, lernt fliegen! Lernen wir zu fliegen und das Unmögliche möglich zu machen, ja aufzustehen, für uns einzustehen, für Liebe, Freiheit und Leben!

Ich weiß, leicht ist anders… und vielleicht bremst es uns aus, wirft uns zurück, doch wir gehen weiter, mit festem Schritt! Die Energien unterstützen uns, ja, sie verändern uns in unserem tiefsten Inneren, indem wir mehr und mehr klarer sehen, erkennen, aufwachen, erwachen, uns öffnen und Vieles nicht mehr einfach so hinnehmen! Wir sind auf dem Weg! Und so ist jetzt die Zeit, Bilanz über das erste Halbjahr zu ziehen, ja, auch dankbar zu sein für das, was wir bis hierhin gelernt und geschafft haben und unsere Stärke zu sehen… um stark zu bleiben und weiterzugehen. Ja, vielleicht heißt es auch, einen “Plan B” zu erstellen, mit Rückschlägen und Einschränkungen zu rechnen, die uns vielleicht noch bevorstehen…

Und vor allem, Vieles loszulassen, was wir nicht mehr brauchen, was uns belastet, was nicht mehr zu uns gehört. Saturn fördert den Wunsch nach Abgrenzung, Rückzug, Verzicht. Und auch wenn der rückläufige Merkur noch Behinderungen und Verzögerungen mit sich bringt, so fordert uns der Widder zum Aufbruch auf, ja ins Tun/ins Handeln zu kommen, und nährt zusammen mit Mars Kampfgeist, Widerstand und Unruhe insgesamt. Ja, es ist wichtig, Zeichen zu setzen… jedoch trotzdem besonnen zu bleiben und uns wieder miteinander zu verbinden! Der Steinbock-Vollmond am 5. Juli stimuliert zusätzlich unseren Gerechtigkeitssinn, das, wofür wir einstehen. Gemeinsam.

In diesem Sinne… wünsche ich euch einen guten Start in den Juli ♥

(Sylvia Raßloff)

Danke von Herzen für eure Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Guten Morgen und vielen Dank für diese treffenden Worte und Zeilen! Ich bin so froh und dankbar, dass Ich schon so viel von Dir lernen durfte… und die Reise geht weiter… Herzliche Grüße aus Schwaben ♥” (Thomas)

“Vielen Dank für deine weißen Worte! Sie tun so gut. Gemeinsam sind wir stark 💌❤️” (Heike)

“Danke für Ihre wundervollen Texte, die zum Denken anregen!” (Rosmarie)

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung). Es ging um körperliche Probleme und Einschränkungen, wie Bronchial-Asthma, Hüftbeschwerden und die oft tief liegenden seelischen Ursachen und Belastungen, die dahinter stehen. Meine Reisen sind immer sehr intensiv und es ist oft sehr spannend, was sich zeigt, was sich dadurch löst, verändert und beginnen kann, zu heilen. Ich freue mich sehr! Danke für das Vertrauen ♥

“Liebe Sylvia,

bitte lass’ mich Dich einmal umarmen! Ich bin überwältigt von Deinen Ausführungen! Es ist das Gefühl, das sich bei mir einstellt und vor allem nachwirkt…

Und hier kann ich sagen, dass ich seit Tagen mit jedem Tag besser atme! Es sind tiefe Atemzüge möglich, ohne gleich wieder einen Hustenanfall zu bekommen (die rechte Hüftseite scheint auch jeden Tag besser zu werden)!

Dieses Gefühl nehme ich in voller Dankbarkeit an. Es bedurfte eines sanften, aber bestimmten Schubses. Ich bin Dir so dankbar und werde weiter genau in mich hinein horchen und fühlen. Deine Heilpilzempfehlung hört sich auch sehr gut an.

Sei einfach nochmals dankbar umärmelt! (Das darfst Du sehr gerne veröffentlichen.)

Begeisterte Grüße

Birgit”