Sonne im Krebs – 05. Juli 2020 – 06:44 Uhr

Oh ja, es ist einiges los am Himmel, so kann man wohl sagen…

Mond, Jupiter, Saturn und Pluto… alte Strukturen zerbrechen und es ist teilweise sehr spannungsgeladen. Und dieser Vollmond kommt zusätzlich mit einer Halbschatten-Mondfinsterni s daher, seine Energien sind deshalb noch um einiges intensiver. Zu einer Finsternis geht es immer auch darum, etwas loszulassen, abzuschließen, hinter uns zu lassen. (In diesem Jahr gibt es übrigens mehr Finsternisse als sonst!) Es werden wichtige Prozesse angestoßen und wir haben ja bereits einiges hinter uns in den letzten Monaten. Wir sehnen uns nach Geborgenheit und Schutz… Und so heißt es jetzt, dem Körper und der Seele Zeit zu geben, wirklich bewusst innezuhalten, eine (Verschnauf-) Pause einzulegen… Rückzug, Stille, ja, auch Verzicht!

Der Steinbock bringt uns zum Wesentlichen zurück und er steht für die Verantwortung, die wir haben und übernehmen. Im Großen, für diese unsere Welt… aber auch im Kleinen, für unser Leben, denn wir haben auch Verantwortung für uns selbst, die wir viel zu oft vergessen… Wie oft habe ich mich selbst für andere zurückgestellt? (Oder dies vielleicht auch als “Ausrede” benutzt, um mich vor mir selbst zu verstecken, nicht anzuecken?) Oh ja, der Krebs ist sehr emotional/tiefgründig und so könnte diese Mondin auch Themen beleuchten, die im Schatten liegen, die wir lange verdrängt haben, denn es geht auch um Vergangenheit, Beziehungen, Familie… und uns selbst bei all dem. Und vor allem, wie und wohin möchte ICH gehen?

Veränderung beginnt immer bei uns selbst und wir alle gehen durch riesige Wandlungs- und Transformationsprozesse hindurch, die uns vor große Herausforderungen stellen, ja, vor existenzielle Fragen. Es stehen noch viele Prüfungen bevor! Doch wir alle werden daraus lernen, uns verändern, wachsen und neue, vielleicht überraschende Wege finden. Jeder Verlust birgt immer auch eine Chance… und dies ist eine RIESEN Chance für uns alle, auch wenn wir es nicht gleich sehen, auch wenn es uns Angst macht, loszulassen und einfach weiterzugehen. Schau auf den nächsten Schritt und gehe weiter und weiter… dahin, wo dein Herz dich ruft und es wird leichter und leichter werden, weil es der Weg deiner Seele ist!

Wir haben 5 rückläufige Planeten am Himmel, das heißt, alles kann, nichts muss… und alles kommt zum richtigen Moment. Wundert euch also nicht, wenn Nichts richtig funktioniert, schon seit einer ganzen Weile, oder Vorhaben stocken. Ja, auch wenn Mars und Widder gerne kämpferisch mit dem Kopf durch die Wand wollen, für Aufbruch stehen… so können wir jedoch nichts erzwingen, sonst wird es uns vielleicht auf andere Weise deutlich gezeigt, dass erst mal Innehalten angesagt ist… und Besonnenheit! Der Körper und die Seele brauchen Zeit, um wieder in unsere Kraft zu kommen, ja, mit den großen energetischen Veränderungen mitzukommen, denn wir haben noch viel vor uns!

Zu diesem Vollmond gehören die Energien des Wassers und der Erde! Vielleicht zieht es euch gerade in dieser Zeit und um den Vollmond ans Wasser, egal, wo. Verbindet euch mit den Elementen. Spürt die Kraft von Mutter Erde, dieses Urvertrauen und wie Ihr tief verwurzelt seid… und dann begebt euch hinein in das Wasser, um euch zu reinigen und alles hinter euch zu lassen, was euch belastet. Lasst es fließen…! Seht, wie sich die silberne Mondin im Wasser spiegelt, wie sich die Schleier der Wolken lichten… und verbindet euch wieder mit euch selbst, mit allem, was ist… mit Vater Himmel und der Unendlichkeit. Es heilt…

(Übrigens ist es – nicht nur im Moment – sehr wichtig, Wünsche auszusprechen oder aufzuschreiben und zu visualisieren, denn dies hat derzeit eine sehr große Kraft, aus der Großes entstehen kann! Achtet besonders auf Ereignisse und Begegnungen mit Menschen und Tieren, denn es können zu Zeiten von Finsternissen bedeutsame Chancen oder Zeichen sein!)

In diesem Sinne… wünsche ich euch einen wundervollen Vollmond ♥

(Sylvia Raßloff)

Gestern erreichte mich eine ganz wundervolle Nachricht! Liebe Tanja, ich sitze hier mit Tränen der Freude und einem Lächeln im Gesicht… betrachte das wunderschöne Bild von dir und deiner kleinen Tochter, das du mir mitgeschickt hast. Ich weiß noch, wie verzweifelt du damals warst… Von Herzen Alles Liebe und Alles Glück der Welt wünsche ich dir/euch ♥ Fühle mich tief verbunden! Danke für deine so unglaublich schöne Rückmeldung zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung)! Danke für dein Vertrauen in mich und dass ich dich unterstützen durfte. Ich drück dich ganz fest zurück!!!

“Hallo, liebe Sylvia!

Von ganzem Herzen möchte ich dir für deine Unterstützung danken!!! Für die Heilreise, die du für mich gemacht hast und für deine lieben Worte!

Die Operation habe ich hinter mir und letzten Montag haben wir die Ergebnisse bekommen… Ich bin wieder ganz gesund! 😊

Ich bin so dankbar, dass ich hier bleiben darf, das Leben mit meiner Familie weiter geniessen darf und alles hinter mir habe!

Ich habe den Krebs besiegt und du hast mir dabei geholfen! VIELEN LIEBEN DANK!!! ❤️

Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und schicke dir eine dicke Umarmung!

Ganz liebe Grüsse

Tanja”

Basima ist über die Regenbogenbrücke gegangen…

Wenn hier die Sonne untergeht, geht sie auf der anderen Seite auf… denn es ist nach Hause kommen… ganz leicht werden, ohne die Begrenzung des Körpers, der nicht mehr funktioniert, ohne Leid, ohne Schmerzen… ins Licht gehen! Und unsere Tränen der Trauer/des Abschieds, die wir hier weinen… sind Tränen der Freude und des Glücks dort! Oh ich weiß, dass du freudig erwartet wurdest von deinem Herrchen, von deiner Seelen-Familie, von Djulie! Run free Basima, du wundervolle Seele ♥

Ja, es ist unglaublich berührend, wenn man die erste… und die letzte Tierkommunikation mit einem Tier führt… Liebe Ramona, ich danke dir für deine Zeilen zu meinem Gespräch mit Basima, für dein Vertrauen und unsere Verbundenheit über so viele Jahre! Ich umarme dich und wünsche dir ganz viel Kraft! Von Herzen… Alles Liebe und Gute für Dich!

“Liebe Sylvia,

ich danke dir von Herzen für das berührende Gespräch mit Basima. Das, was du schreibst, ist richtig… Sie ist müde, sehr müde. Kurz danach, am Dienstag, hatte sie wieder einen Anfall. Zwar nicht so schwer, aber sie hatte einen. In diesen Momenten bin ich mir mit meinem Entschluss, sie gehen zu lassen, immer so sicher. Dann am nächsten Tag kommt sie wieder und bringt mir ihr Spielzeug.

Gestern hatte sie z.B. einen sehr guten Tag: sie ist gerannt, auf der Wiese… Dann abends konnte sie sich kaum mehr auf den Beinen halten, ist umgefallen. Vorhin hatte sie wieder einen leichten Anfall. Mittlerweile glaube ich, es durchschaut zu haben: Basima gibt sich Mühe, damit ich sie auch mit den guten Tagen in Erinnerung behalten kann. Und ich hab ihr vorhin versprochen, als ich neben ihr gesessen bin, dass sie nicht mehr viele Anfälle erleben muss, sondern dass sie auch gehen darf, wenn sie noch gute Momente hat. Ich will es nicht rauszögern, bis es gar nicht mehr geht, das hat sie nicht verdient. Natürlich kann ich ihr nicht versprechen, dass dieser Tag dann einer der guten Tage ist, aber ich wünsche es mir für sie. Damit auch sie ihre letzten Momente an dieses Erdenleben in guter Erinnerung behalten kann. Sicherlich werde ich ihr den Abschied so schön wie möglich gestalten. Wenn der Tag gekommen ist…

Liebe Sylvia, ich danke dir für deine Zeit. Es ist so unglaublich schön, dich kennengelernt zu haben. Damals über den Artikel in „Dogs“ 2011. Du hast mir seitdem schon so oft weitergeholfen. Wenn ich mich daran erinnere, dass du die allererste Tierkommunikation überhaupt für mich gemacht hast und diese ja auch mit Basima war… Und ich bin so unglaublich dankbar, dass ich bei dir in den Seminaren war. Das hat definitiv mein Leben bereichert und war wichtig für meinen weiteren Weg!

Sehr gerne darfst du das teilen, aber wenn ich einen Wunsch hätte, wäre es mir lieber, du würdest es erst nach Basimas Reise tun… Wir bleiben im Kontakt und im Herzen sind wir sowieso verbunden!

Ramona”

“Liebe Sylvia,

Basima ist ganz friedlich zu Hause in meinen Armen eingeschlafen – natürlich nicht ohne – boxer- und v.a Basimatypisch – die Hände der Tierärztin abgeschleckt zu haben.

„Es gibt selten ein zu früh, aber oft ein zu spät.“, sagte die Tierärztin zu mir und auch, wenn es ihr heute und auch am Wochenende vergleichsweise gut ging, hatte sie doch am Montag einen heftigen Anfall. Laut TÄin wäre es sehr wahrscheinlich gewesen, dass sie aus so einem nicht mehr rauskommt.

Ich weiß, dass sie nicht wirklich weg ist, sondern nur auf der anderen Seite des Weges.

Ich umarme dich von Herz zu Herz!

Danke für alles ❤️

Ramona”

Danke von Herzen für die so vielen liebevollen Kommentare dazu auf meiner FB-Seite! Danke für euer Mitgefühl ♥

“Ich weine mir Euch… 😢. Erinnerungen kommen hoch. Ich habe gerade erst noch einmal die Sterbebegleitung gelesen. Sylvia hat mir so viel Kraft gegeben. Ich wünsche Euch das auch. Kraft für danach… Denn die Sehnsucht bleibt. Gute Reise kleiner Engel und Grüße an meine Pepa ❤️❤️💕” (Daniela)

“Liebe Sylvia, immer wenn ich wieder eine Kommunikation oder einen Nachruf von Ihnen lese, bin ich so dankbar und froh, dass Sie unsere Constanze 💞 vor 4 Monaten ins Licht begleitet haben.” (Sabine)

Wir sind im Juli angekommen und auch den Vollmond im Steinbock am Sonntag können wir bereits spüren. Viele haben das starke Bedürfnis nach Rückzug, Auszeit, Erholung… Loslassen… all die Anspannung, das Gedankenkarussell. Ja, es waren anstrengende Monate und Viele fühlen sich total ausgelaugt. Wir finden selbst nachts im Moment nicht in die Ruhe, die wir so sehr brauchen würden.

Klar, der bevorstehende Vollmond, die Spannungen und Energien, die innere und äußere Unruhe allgemein… Ja, es tut sich nach wie vor sehr viel und auch der Körper braucht Zeit, sich an die großen Veränderungen und Energieerhöhungen anzupassen. Deshalb ist jetzt wirklich die Zeit gekommen, auch mal einen Schritt zurückzutreten und diesem Gefühl nachzugeben, auch mal nicht wie gewohnt zu funktionieren, uns Auszeiten zu nehmen…

Zeit für UNS… um wieder Kraft zu tanken für alles, was kommt. Das heißt, uns bewusst Zeit zu nehmen und das Außen außen sein zu lassen, um uns um UNS zu kümmern, wieder in die Ruhe zu kommen und unsere Herzensenergie liebevoll zu nähren mit allem, was uns gut tut! Zeit für Reinigung… Zeit, zu uns selbst zurückzukehren… Zeit für die Seele! Es ist so wichtig… ♥

(Sylvia Raßloff)

Vielleicht ist es einfach, sich anzupassen… vielleicht das Leben der anderen zu führen… vielleicht einfacher, zu schweigen. Doch warum fühlt es sich dann oft so schwer an? Vielleicht weil es leichter wär… sobald du anfängst, einfach DU selbst zu sein, zu tun, was Du willst, zu sagen, was du fühlst… Weil man sich nicht belügen kann!

Oh nein, einfach ist nicht leicht. Doch vielleicht ist es Zeit, einfach aus dem Zug auszusteigen… aus diesem Zug von Erwartungen und Selbstmitleid, aus dem Zug der leeren Gesichter und ungelebten Träume, der immer nur in eine Richtung fährt… um zu schauen, was das Leben noch für dich bereit hält? Ja, die Tage rauschen vorbei, schneller als dir lieb ist, ohne, dass du aufgestanden bist…

Steh auf und gib dich hinein… Vertraue in den Wind, der dich mitnimmt, um die Geschichte zu schreiben, die tief in dir bereits geschrieben ist. Deine Seele weiß es! Vertraue in Dich! Vielleicht wird es stürmen, dir den Atem rauben… Es ist LEBEN! Und nein, du folgst ihm nicht… es folgt DIR! Dem, was Du BIST… dem, was du TUST… in jedem Augenblick! Fang an, an Dich zu glauben!

Vielleicht ist das der Moment, in dem du das Licht siehst… DEIN Licht! Dieses Leuchten in deinen Augen. Lass dich überraschen! Du bist FREI!

(Sylvia Raßloff)